Skip to main content

 UNABHÄNGIG     FAKTENBASIERT     NEUTRAL

Durchlauferhitzer Vergleich 2018

Die besten Durchlauferhitzer aus 2018 im Vergleich!

12345
STIEBEL ELTRON DHE Connect 18/21/24, vollelektronischer Durchlauferhitzer, umschaltbar, druckfest, WLAN für Internetradio und Wetter via App bedienbar STIEBEL ELTRON DEL 18/21/24 SL electronic LCD, elektronischer Durchlauferhitzer umschaltbar, 18/21/24 kW, 233678 STIEBEL ELTRON DHB-E 18/21/24 SL, elektronisch geregelter Durchlauferhitzer, umschaltbar 18/21/24 kW, 232011 AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE Basis, umschaltbar 18/21/24 kW, Temperaturwahl durch 4 Anwendugssymbole, 222390 STIEBEL ELTRON DHB 21 ST, elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer, 21 kW, druckfest, 227609
Modell STIEBEL ELTRON DHE Connect 18/21/24STIEBEL ELTRON DEL 18/21/24 SLSTIEBEL ELTRON DHB-E 18/21/24 SLAEG DDLE BasisSTIEBEL ELTRON DHB 21 ST
Preis

675,85 € 1.051,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

579,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

377,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

266,75 € 414,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

239,00 € 403,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vergleichs-
ergebnis

1.1%

"sehr gut"

1.2%

"sehr gut"

1.3%

"sehr gut"

1.4%

"sehr gut"

1.7%

"gut"

Bewertung
bei Amazon
Bauartelektronischer Durchlauferhitzerelektronischer Durchlauferhitzerelektronischer Durchlauferhitzerelektronischer Durchlauferhitzerelektronischer Durchlauferhitzer
Heizleistung18/21/24 kW (wählbar)18/21/24 kW (wählbar)18/21/24 kW (wählbar)18/21/24 kW (wählbar)21 kW
Temperaturbereich20 °C - 60 °C30 °C - 60 °C30 °C - 60 °C30 °C - 60 °C35 °C - 55 °C
Temperatureinstellungstufenlose Temperaturregelungstufenlose Temperaturregelungstufenlose Temperaturregelungstufenlose Temperaturregelung3 Temperaturstufen
(35 °C, 45 °C, 55 °C)
LCD-Display
Über- & Untertisch-
Montage möglich
Verbrühschutz
Stromversorgung400 V400 V400 V400 V400 V
Vorteile Sehr gute Energieeffizienz
Solartauglich
beleuchtetes Display
Elektronische Luftblasenerkennung
12 Memorytasten
integriertes WLAN
Internetradio
Wettervorhersage
inkl. Fernbedienung
via App bedienbar
Touch-Display
Sehr gute Energieeffizienz
Solartauglich
beleuchtetes Display
Elektronische Luftblasenerkennung
Memoryfunktion für 2 Wunschtemperaturen
Sehr gute Energieeffizienz
Solartauglich
Elektronische Luftblasenerkennung
Gute Energieeffizienz
Solartauglich
Elektronische Luftblasenerkennung
Gute Energieeffizienz
Elektronische Luftblasenerkennung
Größe46,5 x 22,5 x 10,5 cm47,8 x 22,5 x 10,5 cm47,8 x 22,5 x 10,5 cm48,5 x 22,6 x 9,3 cm47 x 22,5 x 11 cm
Gewicht3,2 kg3,6 kg3,6 kg3,6 kg3,6 kg
Preis

675,85 € 1.051,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

579,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

377,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

266,75 € 414,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

239,00 € 403,41 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *

Über unsere Vergleichsprozedur: Die Produkte in dieser Vergleichstabelle wurden ausführlich recherchiert. Dabei wurden sowohl die Produkteigenschaften als auch etwaige Kundenrezensionen verglichen und bewertet. Für die Produktbewertung wurden zudem Testberichte und Testergebnisse unterschiedlicher Produkttests im Internet herangezogen. Unsere Redaktion fasst die gesammelten Informationen und Erkenntnisse zusammen und bewertet jedes Produkt objektiv, unabhängig und neutral.

Auf testella.de empfehlen wir ausgewählte Online-Shops, in denen die Produkte zu einem günstigen Preis erhältlich sind. Als kleines Dankeschön erhalten wir unter bestimmten Voraussetzungen eine kleine Provision des verlinkten Shops. Wir werden jedoch niemals für die Positionierung eines Produktes vergütet.

Wie hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

[Gesamt:9    Durchschnitt: 5/5]

Diesen Vergleich empfehlen:

Durchlauferhitzer Kaufratgeber - Das sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Das Wichtigste im Überblick!

Ein Durchlauferhitzer hat die Aufgabe, das durchfließende Wasser in der Wasserleitung zu erhitzen. Das Wasser wird im Gegensatz zum Boiler erst dann erwärmt, wenn der Wasserhahn betätigt wird. Dadurch werden unnötige Stromkosten gespart.
Im Gegensatz zum Warmwasserspeicher wird beim Durchlauferhitzer nur die gewünschte Wassermenge direkt erhitzt und nicht die gesamte Menge, die in das Gerät eingelassen wird, wie beim Boiler.
Mit dem Durchlauferhitzer wird eine effiziente Wassererwärmung ermöglicht, da neue Geräte über eine Möglichkeit der Temperatureinstellung verfügen. So hat das Wasser immer und sofort die gewünschte Temperatur.
Durchlauferhitzer weisen auch eine lange Lebensdauer auf. Vor allem wenn das Warmwasser nicht häufig benötigt wird. Bei modernen Geräten entfällt in der Regel auch die Wartung. Somit handelt es sich bei der Anschaffung um eine einmalige Investition.
Es sind sowohl Modelle für den Außen- als auch für den Innenbereich erhältlich. Im Innenbereich werden die Durchlauferhitzer vor allem in der Küche und im Bad genutzt, wobei an einem Gerät auch gleich mehrere Entnahmestellen angeschlossen werden können.

Was ist ein Durchlauferhitzer?

Durchlauferhitzer sind eine wunderbare Lösung für die Versorgung mit warmem Wasser. Sie erhitzen das Wasser nur dann, wenn es auch tatsächlich gebraucht wird. Das Warmwasser kann auf diese Weise nicht ausgehen.

Durchlauferhitzer sparen Energie und somit auch Stromkosten. Ein elektrisch betriebener Erhitzer ist auch wartungsfrei im Gegensatz zu Modellen, die mit Gas betrieben werden.

Mit einem Durchlauferhitzer wird daher kein warmes Wasser auf Vorrat gehalten. Erst durch das Öffnen des Wasserhahns wird das Wasser kontinuierlich erwärmt. Ein solcher Erhitzer liefert daher kein siedend heißes Wasser, wie es bei einem Boiler üblich ist. Um ausreichend Wasser in der gewünschten Menge und Temperatur zu gewährleisten, wird beim Durchlauferhitzer daher eine sehr große Wärmeleistung erbracht.

Wo wird der Durchlauferhitzer eingesetzt?

Grundsätzlich kann man einen Durchlauferhitzer überall dort einsetzen, wo man warmes Wasser braucht und wo ein Stromanschluss zugegen ist. Häufig wird der Erhitzer auch dann eingesetzt, wenn es keine Gasleitungen gibt. Kleindurchlauferhitzer werden in der Regel dort eingesetzt, wo nicht zu große Mengen Warmwasser benötigt werden. Er wird jedoch auch immer öfter in der Küche eingesetzt.

Für jeden Einsatz gibt es den richtigen Durchlauferhitzer. So gibt es Durchlauferhitzer mit einer großen Leistung aber auch Mini-Durchlauferhitzer. Einige davon sind für den Einsatz im Außenbereich wie zum Beispiel im Garten, im Wohnwagen oder im Schuppen geeignet.

Für den Außenbereich sind vor allem Gas Durchlauferhitzer zu empfehlen, da sie keinen Stromanschluss benötigen. Gas Durchlauferhitzer für den Außenbereich sind mit einer Batterie ausgestattet.

Im Innenbereich kommen die Erhitzer jedoch häufiger zum Einsatz. Hierbei wird hauptsächlich zwischen dem Einsatz im Bad und in der Küche unterschieden.

Durchlauferhitzer für das Bad

Im Bad ist der höchste Bedarf an warmem Wasser. Hier müssen außerdem mehrere Zapfstellen bedient werden, die sehr oft auch gleichzeitig in Anspruch genommen werden. Sowohl die Dusche als auch das Handwaschbecken und die Badewanne müssen somit gleichzeitig mit warmem Wasser versorgt werden.

Der Durchlauferhitzer für das Bad
Für das Bad sollten keine Durchlauferhitzer eingesetzt werden, die weniger als 21 kW Leistung bieten. Ansonsten gibt es nicht genügend Power, um sowohl für die Dusche als auch für das Waschbecken gleichzeitig warmes Wasser bereitzustellen.

Wenn es um die einzelnen Zapfstellen im Bad geht, so reicht für das Handwaschbecken ein Mini-Durchlauferhitzer, der zwischen 3 und 5 kW Leistung bietet. Für die Dusche wäre jedoch ein leistungsfähiger Erhitzer sinnvoll, der eine Leistung zwischen 18 und 21 kW aufweist. Für die Badewanne hingegen eignen sich noch größere Erhitzer, zwischen 21 und 24 kW.

Durchlauferhitzer für die Küche

Die Auswahl des entsprechenden Erhitzers für die Küche ist von den eigenen Angewohnheiten und der persönlichen Lage abhängig. Meistens ist in den Küchen eine Zapfstelle an der Küchenspüle vorhanden. Hierzu wird ein Kompakt-Durchlauferhitzer empfohlen. Denn dieser bietet eine hohe Temperatur, die konstant hergestellt werden kann.

Der Erhitzer sollte in der Küche mindestens 60 Grad Celsius bereitstellen können. Da wir es in der Küche mit Essensresten zu tun haben, muss mindestens die genannte Temperatur vorliegen, um Bakterien und Keime zu vermeiden.

Darüber hinaus sollte der Durchlauferhitzer in der Küche eine konstante Temperatur bereitstellen, weshalb hier am besten elektronisch geregelte Erhitzer zum Einsatz kommen sollten.

Wie funktioniert ein Durchlauferhitzer?

Die Erzeugung des Warmwassers erfolgt beim Durchlauferhitzer nur auf Abruf. Also genau dann, wenn der Wasserhahn geöffnet wird und bevor das Wasser zum Zapfhahn strömt. Somit wir das kalte Wasser in der kurzen Zeit aufgewärmt, in der es durch den Durchlauferhitzer fließt. Nachdem der Zapfhahn geschlossen wird, hört der Erhitzer auf, das Wasser zu erwärmen.

Bevor das Wasser zum Wärmemengenregler kommt, durchfließt es ein Sieb. Durch den Wärmemengenregler werden die verschiedenen Druckverhältnisse des kalten Wassers ausgeglichen, sodass der Wasserdurchfluss immer konstant bleibt. Dadurch wird ermöglicht, dass die Wassererwärmung konstant erfolgt.

Im Gegensatz zu anderen Alternativen ist der Durchlauferhitzer energiesparend, denn der Erhitzer wird nur bei Bedarf aktiv und nur die gebrauchte Menge des Wassers wird erhitzt. Darüber hinaus entsteht hier auch sehr wenig Nachwärme. Bei den meisten Durchlauferhitzern kann die gewünschte Temperatur gradgenau eingestellt werden, weshalb es nicht mehr nötig ist, kaltes Wasser über die Mischbatterie zuzuführen.

Falls eine andere Entnahmestelle auf den Durchlauferhitzer zugreift, so bleibt die angegebene Warmwassertemperatur dennoch erhalten, denn der Erhitzer passt entweder den Wasserdurchfluss oder seine Leistung an.

Welche Funktionen sind beim Durchlauferhitzer wichtig?

Funktionsweise eines DurchlauferhitzersDurchlauferhitzer führen ihre Arbeit völlig selbständig und autark durch. Es wird lediglich die Temperatur mithilfe des Teillastschalters in zwei oder drei Stufen eingeteilt. Zum Händewaschen wird die unterste Stufe gewählt. Im Gegensatz dazu werden höhere Temperaturen für die Dusche oder für die Spüle eingestellt.

Neben solchen mehrstufigen Durchlauferhitzern gibt es auch Erhitzer, die über eine Funktion der gradgenauen Steuerung verfügen. Die „gradgenaue“ Funktion der Durchlauferhitzer ermöglicht eine exakte Auswahl der Temperatur. In der Regel ist der gewählte Wert auf dem Digitaldisplay zu sehen.

Die einzelnen Modelle des Durchlaufehitzers mit einer gradgenauen Steuerung lassen sich bis auf exakt 0,5 Grad Celsius justieren. Dadurch braucht man nichts mehr am Hahn zu regeln, wenn das Wasser gezapft wird.

Im Gegensatz zur mehrstufigen Funktion des Erhitzers wird durch die gradgenaue Steuerung mehr Energie gespart.

Eine besonders komfortable Funktion bieten Durchlauferhitzer, die über eine Fernbedienung oder über eine App gesteuert werden können. Damit kann man direkt vor dem Wasserhahn aussuchen, wie warm das Wasser sein soll. Praktisch ist diese Funktion vor allem, wenn der Erhitzer an einer entlegenen Stelle montiert ist oder wenn mehrere Räume damit versorgt werden.

Bei einem Durchlauferhitzer muss darauf geachtet werden, dass sich die Kinder nicht verbrühen. Zu diesem Zweck gibt es solche Geräte, die über eine Funktion der Kindersicherung verfügen.

Einige Erhitzer sind schon ab Werk auf 42 Grad abgestimmt. Wer sein Wasser dennoch wärmer haben möchte, der muss die Sicherung zunächst aufheben.

Wie wird ein Durchlauferhitzer installiert?

Ein Durchlauferhitzer wird wie alle anderen Warmwassererwärmer mit der entsprechenden Wandaufhängung zugeliefert. Nur Fachbetriebe dürfen die Geräte anschließen. Hierbei werden die Durchlauferhitzer an vorhandene Strom- und Wasseranschlüsse installiert.

Durchlauferhitzer müssen waagerecht angebracht sein, und zwar in der Nähe der Entnahmestelle oder an einem günstigen Ort für alle Zapfstellen. Diese Geräte darf man nur an Kaltwasserleitungen anschließen. Eine Versorgung mit vorgewärmtem Wasser sollte vermieden werden.

In der Regel kann man alle Spültisch-, Bade-, Brause- und Waschtischbatterien anschließen. Im Gegensatz dazu können Massageduschen nur in Ausnahmefällen angeschlossen werden.

Installationsanleitung für AEG & für STIEBEL ELTRON Durchlauferhitzer

Für herkömmliche Durchlauferhitzer ist ein Kraftstromanschluss nötig. Drucklose Durchlauferhitzer hingegen können problemlos angeschlossen werden, da hier nur eine Steckdose benötigt wird. Daher reicht seine Leistung jedoch nicht für Duschen oder Badewannen aus.

Tipps zum Stromsparen

Um den Stromverbrauch des Durchlauferhitzers zu verringern, kann das richtige Verhältnis der Wassermenge und der Wassertemperatur helfen. Je mehr Wasser aus der Dusche fließt, desto kälter ist das Wasser. Das liegt daran, dass die gesamte Leistung auf die große Wassermenge verteilt wird. Aus diesem Grund sollte die Durchflussmenge reduziert werden. Auf diese Weise wird nicht nur weniger Strom, sondern auch weniger Wasser verbraucht und das alles bei der gleichen Duschtemperatur.

Es lohnt sich die Temperatur des Wassers zu reduzieren, um dadurch mehr Strom zu sparen. Um noch mehr Strom bzw. Duschwasser zu sparen, empfiehlt es sich eine Sparbrause einzusetzen.

Ein Durchlauferhitzer sollte zudem regelmäßig entkalkt werden. Durch den im Erhitzer entstehenden Kalk vermindert sich die Abgabe der Wärme. Das bezieht sich jedoch vor allem auf ältere Modelle, denn neue Modelle verfügen über Blankdraht-Heizelemente.

Ein weiterer Tipp zum Stromsparen ist die richtige Installation des Durchlauferhitzers. Bei einer langen Leitung zwischen Zapfstelle und Durchlauferhitzer kühlt das in der Leitung stehende Wasser ab. Darüber hinaus führt eine lange Leitung auf lange Wartezeiten auf warmes Wasser, nachdem der Wasserhahn geöffnet wird.

Welche Arten von Durchlauferhitzern gibt es?

Die Arten der Durchlauferhitzer unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Ausstattung und vor allen Dingen hinsichtlich der Bauart. Auf dem Markt sind gasbetriebene, elektrische, hydraulische und Durchlauferhitzer mittels Wasserdruck erhältlich. Moderne Erhitzer sind daher entweder elektronisch geregelt, elektronisch gesteuert, hydraulisch gesteuert oder vollelektronisch geregelt. Darüber hinaus wird auch zwischen Kleindurchlauferhitzern und Gas-Durchlauferhitzern unterschieden.

Elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer

Elektronisch gesteuerter DurchlauferhitzerBei elektronisch gesteuerten Durchlauferhitzern ist neben einem Durchflusssensor auch ein Einlauftemperatursensor zugegen, wobei es drei feste Temperaturstufen gibt wie beispielsweise 35, 45 und 55 Grad Celsius. Aufgrund der ausgewählten Temperaturstufe wird die erforderliche Heizleistung berechnet. Ist eine andere Temperatur erwünscht, so wird die Temperatur individuell gesteuert, und zwar durch das Beimischen von kaltem Wasser.

Im Gegensatz zu hydraulischen Durchlauferhitzern sind die elektronischen Modelle bis zu 20 % sparsamer. Sie sind nicht nur für die Küche, sondern auch für das Bad geeignet und damit können auch kleinste Wassermengen erhitzt werden.

Elektronisch geregelter Durchlauferhitzer

Elektronisch geregelter DurchlauferhitzerElektronisch geregelte Durchlauferhitzer haben im Gegensatz zu elektronisch gesteuerten Erhitzern einen zusätzlichen Sensor, den Auslauftemperatursensor. Ein solcher Sensor misst die Temperatur des Wassers am Ausgang. Dadurch bleibt die Temperatur gradgenau konstant, auch wenn mehrere Zapfstellen gleichzeitig betrieben werden. Das erhöht den Komfort, insbesondere unter der Dusche, enorm. Auch diese Art der Durchlauferhitzer eignet sich für das Bad und für die Küche.

Hydraulisch gesteuerter Durchlauferhitzer

Hydraulisch gesteuerter DurchlauferhitzerHydraulische Durchlauferhitzer sind entweder für die Küche oder für das Bad geeignet. Sie werden jedoch kaum noch hergestellt. Denn im Gegensatz zu ihren elektronischen Pendants weisen sie enorme Nachteile auf. Beispielsweise ist die Energieeffizienz modernen Durchlauferhitzern deutlich unterlegen. Außerdem schwankt die Temperatur des Wassers durch die hydraulische Steuerung. Schon wegen des Temperaturkomforts greifen heutzutage immer mehr Kunden zu den vollelektronisch geregelten Modellen.

Vollelektronisch geregelter Durchlauferhitzer

Vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer gehören derzeit zur Premium-Klasse. Sie sind mit einem Ein- und Auslauftemperatursensor, einem Durchflusssensor und einem zusätzlichen Motorventil ausgestattet.

Vollelektronisch geregelter DurchlauferhitzerMit dem zusätzlichen Motorventil wird die durchfließende Wassermenge reguliert, sodass es zu keinen Temperaturschwankungen mehr kommen kann. Der Erhitzer passt seine Wärme in sekundenschnelle an, sollte die erzielte Wärme der vorgegebenen Temperatur nicht entsprechen. Vollelektronisch geregelte Durchlauferhitzer können gradgenau arbeiten, genauso wie elektronisch geregelte Durchlauferhitzer.

Darüber hinaus bieten diese Geräte einige zusätzliche Extras wie zum Beispiel eine Fernbedienung, eine Speicherfunktion (jedes Familienmitglied eine andere Temperatur des Duschwassers) und LED-Displays. Diese Erhitzer sind sowohl für Küche als auch für das Bad geeignet.

Kleindurchlauferhitzer

KleindurchlauferhitzerAls Kleindurchlauferhitzer werden jene Erhitzer bezeichnet, die eine Leistung von 3,5 bis hin zu 6,5 kW aufweisen. Anlässlich ihrer geringen Leistung sind diese Erhitzer nur für Zapfstellen geeignet, die nicht oft verwendet werden und die nur geringe Wassermengen erhitzen müssen. Das bezieht sich vor allen Dingen auf Waschbecken in Gäste-Toiletten. Sie sind entweder elektronisch oder hydraulisch gesteuert und werden als Untertischmontage installiert.

Gas-Durchlauferhitzer

Gas-DurchlauferhitzerFür Menschen, die über einen Gasanschluss verfügen, ist ein gasbetriebener Durchlauferhitzer billiger als ein strombetriebenes Gerät. Die modernen Geräte bedürfen keinen Stromanschluss für die Zündung mehr. Solche Durchlauferhitzer sind besonders für Wohnwagen oder Mobilheime geeignet. Gerade im Outdoor- und Campingbereich sind diese Geräte sehr gefragt. Vereinzelt werden Gas-Durchlauferhitzer allerdings auch für die Küche und das Bad eingesetzt.

Der Durchlauferhitzer Test – Unser Vergleichssieger im Check

Der elektronisch gesteuerte Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHE Connect 18/21/24 belegt aufgrund seiner Heizleistung und seiner Funktionsvielfalt den ersten Platz auf unserer Bestenliste. Seine gute Ausstattung ist natürlich auch für den hohen Kaufpreis verantwortlich.


Der Stiebel Eltron DHE erreicht dauerhaft und präzise Temperaturen im Bereich von 20 bis 60 Grad Celsius. Seine stufenlose und gradgenaue Wunschtemperatur wird durch ein Motorventil geregelt. Die Justierung dieses Erhitzer kann sowohl am Gerät selbst als auch mit einer zusätzlichen Fernbedienung erfolgen.

Damit an allen Zapfstellen gleichzeitig eine hohe Temperatur erhalten bleibt, kann die Heizleistung dieses Gerätes auf 24 KW hochgepegelt werden. Die Leistung dieses Durchlauferhitzers kann am Gerät verstellt werden, und zwar in drei Stufen: 18 kW, 21 kW und 24 kW. Eine bewusste Einstellung auf kleinere Stufen spart ungewollten Verbrauch der Energie und eine überflpüssige Heizleistung.

Da dieser Erhitzer solartauglich ist, kann auch das durch Sonnenkollektoren vorgewärmte Wasser in den Erhitzer weitergeleitet und weiter erhitzt werden.

Die Temperaturwahl kann bis auf 0,5 Grad Celsius gesteuert werden. Das integrierte Bedienteil bietet eine hochauflösende Anzeige mit Touchscreen. Das Bedienteil kann zudem aus dem Gerät herausgenommen werden.

Ein integrierter WLAN-Anschluss ermöglicht eine komfortable Steuerung per App. Darüber hinaus wird auch ein Internetradio und die Wettervorhersage zur Verfügung gestellt. Per Bluetooth können sogar Musikdateien auf das Gerät übertragen werden.

Welche Kriterien wurden beim Test berücksichtigt?

Der Durchlauferhitzer TestAuf die Wertung und Platzierung in diversen Durchlauferhitzer Tests spielen neben technischen Angaben auch die Kundenrezensionen eine wichtige Rolle. Die Produkte in diesem Vergleich überzeugen nicht nur auf dem Produktdatenblatt sondern können zudem in der Praxis punkten. Das beweisen die vielen positiven Kundenmeinungen. Bei allen Geräten ist es uns wichtig, dass die Geräte sowohl durch ihre Leistung als auch durch die Steuerelektronik gut temperiertes Wasser bieten und die Wärme aufrechterhalten.

Außerdem ist es wichtig, dass der Verbrauch von Wasser und Energie niedrig ist. In unserem Test wurden jedoch nur elektronisch betriebene Durchlauferhitzer berücksichtigt. Darüber hinaus ist die Sicherheit ein unverzichtbares Kaufkriterium. Letztendlich tragen auch die entsprechenden Vorteile der einzelnen Geräte dazu bei, eine gute Platzierung in unserem Test zu erringen.

Welche Kriterien sind beim Kauf eines Durchlauferhitzers zu beachten?

Beim Kauf eines Durchlauferhitzers spielen die Kaufkriterien wie Leistung, Größe, Gewicht, Verarbeitung, Einsatzzweck, aber auch die entsprechende Qualität und Ausstattung eine wesentliche Rolle.

Im folgenden Abschnitt werden die wichtigsten Kaufkriterien eines Durchlauferhitzers näher erläutert.

  • Leistung – Dieses Kaufkriterium ist sehr wichtig, da es angibt, wie viel Wasser in einem entsprechenden Zeitraum erwärmt werden kann. Sollten mehrere Personen auf einen Erhitzer zur gleichen Zeit zugreifen, so sollte ein Gerät gekauft werden, das eine höhere Leistung hat.
  • Einsatzzweck – Das ist wohl das wichtigste Kaufkriterium, da es davon abhängt, ob das Warmwasser etwa in der Küche oder im Bad verwendet wird. In diesem Fall lohnt sich eine gleichzeitige Versorgung mit mehreren Zapfstellen.
  • Gewicht – Dieses Kriterium stellt kein wichtiges Kaufmerkmal dar. Dennoch sollte es berücksichtigt werden, z. B. aufgrund der verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten.
  • Ausstattung und Komfort – Von der Ausstattung ist auch in vielerlei Hinsicht der Komfort abhängig. Eine gradgenaue Temperatureinstellung ist sehr praktisch und kann durch eine Fernbedienung noch zusätzlich erleichtert werden. Auch eine digitale Temperaturanzeige kann die Bedienung um einiges erleichtern.
  • Qualität – Ein Fehlkauf ist beim Kauf von Geräten geläufiger Hersteller wie Stiebel Eltron, AEG, Siemens, Vaillant oder Junkers nahezu ausgeschlossen. Ein Anspruch auf Garantie wird durch diese Hersteller problemlos gewährt.

Die beliebtesten Hersteller

Im folgenden werden alle bekannte Hersteller von Durchlauferhitzern präsentiert, deren Geräte wir zum Teil auch in unserem Vergleich aufgeführt haben. Die renommierten Hersteller bieten eine Produktpalette mit zahlreichen Modellausführungen.

Bevor man sich für den Kauf eines Durchlauferhitzers entscheidet, lohnt es sich einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Hersteller von Durchlauferhitzern es auf dem Markt gibt, denn die Auswahl an Herstellern und den verschiedenen Modellen von Durchlauferhitzern ist groß.

Stiebel Eltron

Stiebel EltronStiebel Eltron gehört zu den Spitzenreitern unter den Herstellern von Durchlauferhitzern. Die Geräte dieses Herstellers sind nicht nur zuverlässig, sondern verfügen auch über zahlreiche Zusatzausstattungen. Daher gehört das Unternehmen zu den beliebtesten Herstellern von Durchlauferhitzern. Die wesentlichen Merkmale der Durchlauferhitzer von Stiebel Eltron sind die einzigartige Technik und die einfachen Handhabung. Aber auch der geringe Energieverbrauch und die hochwertige Verarbeitung kennzeichnen die Stiebel Eltron Durchlauferhitzer. Kein Wunder, dass die meisten Geräte in unserem Vergleich von diesem Hersteller stammen.

AEG

AEGDieses deutsche Unternehmen verfügt über einen großen Kundenstamm. Es steht für Fortschritt, gute Qualität und einen zuvorkommenden Kundenservice. Um die 90 % der Durchlauferhitzer von AEG sind in Deutschland hergestellt worden. Neben elektronischen stellt AEG auch hydraulische Durchlauferhitzer her. AEG produziert außerdem kleine und große Durchlauferhitzer, die sowohl für den Haushalt als auch für das Gewerbe bestens geeignet sind.

Siemens

SiemensSiemens gehört zu führenden Herstellern von Durchlauferhitzern. Das Unternehmen stellt Durchlauferhitzer für jeden Bedarf her. Neben elektronischen werden bei Siemens auch hydraulische Erhitzer angeboten. Die Produktpalette umfasst Geräte mit starker Leistung, die für das Bad oder für mehrere Zapfstellen geeignet sind. Darüber hinaus werden auch Kleindurchlauferhitzer hergestellt, die über kleine Leistungen verfügen. Wenn es um exaktes Temperieren geht, so bieten sich die Erhitzer des Herstellers Siemens an.

Vaillant

VaillantDer Hersteller Vaillant bietet Durchlauferhitzer mit intelligenten Funktionen, sehr vielen Extras und einem sehr modernen Design. Dieses deutsche Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Durchlauferhitzern und Wasserspeichern. Für jeden Kundenbedarf gibt es bei Vaillant den entsprechenden Durchlauferhitzer. Technologischer Fortschritt, energiesparender Einsatz und leichte Bedienbarkeit der Geräte werden bei Vailllant großgeschrieben.

Welche Vor- und Nachteile haben Durchlauferhitzer?

Die Steuerung eines Durchlauferhitzers kann sowohl hydraulisch als auch elektronisch sein. Beide Arten der Steuerung sind bewährt. Doch wesentlich komfortabler ist allerdings die elektronische und die vollelektronische Steuerung. Zudem verbraucht diese Art der Steuerung erheblich weniger Strom als Geräte mit einer hydraulischen Regelung.

Vor- und Nachteile eines Durchlauferhitzers im Überblick

Dezentrale Warmwassergeräte galten früher als Umweltsünder, da sie angeblich sehr viel Strom benötigen. Mittlerweile entsprechen solche Pauschalurteile nicht mehr dem Zeitgeist. Moderne und effiziente Geräte verschiedener Arten und eine differenzierte Nutzungsplanung sprechen sehr oft für solche dezentralen Durchlauferhitzer.

Vor- und Nachteile eines elektronischen Durchlauferhitzers

Vorteile

  • Wenig Verbrauch (Im Gegensatz zu hydraulischen Erhitzern wird grundsätzlich zwischen 20 % und 30 % Energie gespart.)
  • Keine Wärmeverluste aufgrund langer Leitungen (Erhitzer sind unmittelbar an der Dusche oder dem Waschbecken installiert.)
  • Elektronische Warmwasserregulierung (präzise Einstellung und Beibehaltung der Wasserwärme)
  • Warmwasser ohne Schwankungen (Ihre Leistung wird der wachsenden Zapfmenge angepasst und bleibt konstant)
  • Mehrere Anschlüsse möglich ohne Temperaturverlust
  • geringe Abmessungen
  • einfacher Einbau
  • Wasser wird unabhängig vom Wasserdruck erhitzt

Nachteile

  • Hoher Anschaffungspreis im Gegensatz zum hydraulischen Durchlauferhitzer
  • unrentabel bei großen Wassermengen
  • hohe Installationskosten je nach Ausgangslage

Vor- und Nachteile eines gasbetriebenen Durchlauferhitzers

Vorteile

  • Wassererwärmung ohne Wasser zu speichern
  • Erhitzung ohne hohe Stromkosten
  • Niedrigere Betriebskosten als bei elektronischen Geräten
  • Kein Stromanschluss erforderlich
  • Bei erhöhtem Wasserverbrauch kostengünstiger als elektrische Durchlauferhitzer
  • Ideal zur Nachrüstung

Nachteile

  • Anschluss an die Gasversorgung und an die Abgasleitung ist notwendig
  • Schwierigere Installation im Gegensatz zum elektronisch betriebenen Durchlauferhitzer
  • Längere Aufwärmzeit des Wassers als bei elektronisch betriebenen Erhitzern
  • Hohe Kosten vor allem bei einem integrierten Warmwasser-Kleinspeicher
  • Jährliche Wartung ist erforderlich
  • Temperaturschwankungen bei Verwendung an mehreren Zapfstellen

Vor- und Nachteile eines hydraulisch betriebenen Durchlauferhitzers

Vorteile

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Hohe Lebensdauer
  • Geringer Wärmeverlust aufgrund kurzer Leitungswege
  • Im Vergleich zu Boilern ein hygienischeres Trinkwasser
  • Platzsparender als Wasserspeicher

Nachteile

  • Schwankungen der Wassertemperatur aufgrund der Schwankung des Wasserdrucks
  • Zum Betrieb ist eine Mindestdurchflussmenge notwendig
  • Höherer Wasserverbrauch (bis sich der Erhitzer einschaltet, muss viel Kaltwasser ablaufen.)
  • Bis zu 20 % höherer Stromverbrauch im Gegensatz zu elekronischen Geräten
  • Keine genaue Temperatureinstellung
  • Wenig Komfort

Gibt es Alternativen zum Durchlauferhitzer?

Heutzutage wird zur Erzeugung von Warmwasser zwischen verschiedenen Systemen unterschieden. Grundsätzlich wird zwischen Warmwasserspeichern und Durchlauferhitzern unterschieden. Die richtige Warmwasserbereitung soll nicht nur Energie, sondern auch Geld einsparen.

In einem Warmwasserspeicher müssen konstant große Wassermengen aufgeheizt und bereitgehalten werden. Aus diesem Grund hat ein Warmwasserspeicher auch höhere Betriebskosten als ein Erhitzer. Warmwasserspeicher sind in erster Linie für die Haushalte geeignet, die die großen Mengen an Warmwasser sofort benötigen. Darüber hinaus sind sie in der Anschaffung teurer als Durchlauferhitzer.

Durchlauferhitzer oder Warmwasserspeicher?

Durchlauferhitzer

  • Geringerer Platzbedarf
  • Geringes Risiko der Keimbildung
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Keine Aufheizzeiten
  • Ziemlich einfache Installation
  • Schwierigkeit bei der Versorgung von mehreren Zapfstellen
  • Nicht verfügbar für Öl- und Fernwärme
  • Temperaturschwankungen
  • Kaltwasserablauf – benötigt etwas Zeit, bis das Warmwasser anfängt zu fließen

Warmwasserspeicher

  • Möglichkeit, das bestehende Heizungssystem zu nutzen
  • Hohe Abrufleistung des Wassers bei konstanter Temperatur
  • Möglichkeit mehrerer Zapfstellen und hoher Abnahmemengen
  • Hohe Wasserhärte ist für Warmwasserspeicher ebenfalls geeignet
  • Möglichkeit regenerative Energiequellen zu nutzen
  • Höherer Platzbedarf
  • Bereitstellungs- und Abstrahlverluste
  • Gefahr von Keimen
  • Aufheizzeit nach der Abschaltung

Fazit

Obwohl Durchlauferhitzer sehr oft als Stromfresser bezeichnet werden, können diese Geräte mit einigen Tipps sehr energieeffizient betrieben werden. Bei einem bewussten Umgang kann ein Durchlauferhitzer sogar effizienter als ein Wasserboiler sein. Wer eine günstige und schnelle Lösung braucht, seinen Haushalt mit Warmwasser zu versorgen, kann mit Sicherheit auf einen Durchlauferhitzer zurückgreifen.

Neue elektrische Durchlauferhitzer können sogar bis hin zu 30 % mehr Strom sparen. Mit ihnen wird das Wasser schneller und effizienter erwärmt. Bei einem mäßigen Wasserverbrauch bietet sich die Anschaffung eines Durchlauferhitzers an, da er die wirtschaftlichere Alternative darstellt. Ein solches Gerät bietet sich außerdem für die Haushalte an, die nicht sehr viel Platz zur Verfügung haben.

Wann lohnt sich der Kauf eines Durchlauferhitzers?

Der Kauf eines Durchlauferhitzers lohnt sich vor allen Dingen in den folgenden Fällen:

  • Wenn es nicht genügend Platz gibt für einen größeren Speicher, der Warmwasser bevorraten soll
  • Wenn in entsprechenden Räumen oder Gebäuden nicht sehr oft Warmwasser gebraucht wird
  • Wenn kein großes Budget zur Verfügung steht
  • Wenn es einem wichtig ist, dass das Warmwasser sofort verfügbar ist
  • Wenn man nicht sehr viel Wasser verbraucht

Vergleichssieger

STIEBEL ELTRON DEL 18/21/24 SL electronic LCD, elektronischer Durchlauferhitzer umschaltbar, 18/21/24 kW, 233678
STIEBEL ELTRON DEL 18/21/24 SL

579,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

Preis-Leistungs-Sieger

AEG elektronischer Durchlauferhitzer DDLE Basis, umschaltbar 18/21/24 kW, Temperaturwahl durch 4 Anwendugssymbole, 222390
AEG DDLE Basis

266,76 € 414,12 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *