Skip to main content

 UNABHÄNGIG     FAKTENBASIERT     NEUTRAL

Küchenmaschinen Vergleich 2018

Die besten Küchenmaschinen aus 2018 im Vergleich!

12345
Kenwood Chef XL Titanium KVL8320S Küchenmaschine Bosch Optimum MUM9AX5S00 innovativste Technik Bosch Styline MUM56340 KitchenAid ARTISAN 5KSM175PSECA schönstes Design Klarstein Bella Rossa
Modell Kenwood Chef XL Titanium KVL8320SBosch Optimum MUM9AX5S00Bosch Styline MUM56340KitchenAid ARTISAN 5KSM175PSECAKlarstein Bella Rossa
Preis

592,87 € 849,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

524,90 € 899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

259,00 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

511,94 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

86,99 € 109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vergleichs-
ergebnis

1.1%

"sehr gut"

1.2%

"sehr gut"

1.4%

"sehr gut"

1.6%

"gut"

1.9%

"gut"

Bewertung
bei Amazon
Leistung1700 Watt1500 Watt900 Watt300 Watt1200 Watt
Anzahl Schaltstufenstufenlos77106
Fassungsvermögen
Rührschüssel
6,7 Liter5,5 Liter3,9 Liter4,8 Liter5,2 Liter
Fassungsvermögen
Mixbecher
1,6 Liter2,3 Liter (nicht im Serienumfang)1,25 Liter--
Besonderheiten Rührschüssel-Innenbeleuchtung Integrierte Waage
Integrierter Timer
Teigsensor
Automatische Kabelaufwicklung
Automatische Kabelaufwicklung 5 Jahre Hersteller-Garantie günstiger Anschaffungspreis
enthaltenes
Zubehör
K-Haken
Profi-Teighaken
Profi-Schneebesen
Flexi-Rührelement
Unterheb-Rührer
Glas-Mixaufsatz
Spritzschutz
Spachtel
Spatel
Rührbesen
Schlagbesen
Knethaken
Spritzschutz
Knethaken
Rührbesen
Schlagbesen
Mixeraufsatz
Durchlaufschnitzler
Zitruspresse
Fleischwolf
Zubehörtasche
Rezept-DVD
Spritzschutz
Knethaken
Flachrührer
Schneebesen
Flexi-Rührer
zusätzl. 3L Schüssel
Spritzschutz
Rührbesen
Schlagbesen
Knethaken
Spritzschutz
Zubehör
spülmaschinenfest
(größtenteils)
Größe38 x 28,5 x 35,6 cm22,2 x 43,3 x 33,7 cm27,1 x 28 x 28,2 cm24 x 37 x 36 cm39 x 23 x 36 cm
Gewicht10,4 kg10,4 kg7,6 Kg11 kg7,7 Kg
Preis

592,87 € 849,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

524,90 € 899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

259,00 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

511,94 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

86,99 € 109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *

Über unsere Vergleichsprozedur: Die Produkte in dieser Vergleichstabelle wurden ausführlich recherchiert. Dabei wurden sowohl die Produkteigenschaften als auch etwaige Kundenrezensionen verglichen und bewertet. Für die Produktbewertung wurden zudem Testberichte und Testergebnisse unterschiedlicher Produkttests im Internet herangezogen. Unsere Redaktion fasst die gesammelten Informationen und Erkenntnisse zusammen und bewertet jedes Produkt objektiv, unabhängig und neutral.

Auf testella.de empfehlen wir ausgewählte Online-Shops, in denen die Produkte zu einem günstigen Preis erhältlich sind. Als kleines Dankeschön erhalten wir unter bestimmten Voraussetzungen eine kleine Provision des verlinkten Shops. Wir werden jedoch niemals für die Positionierung eines Produktes vergütet.

Wie hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Diesen Vergleich empfehlen:

Küchenmaschinen Kaufratgeber - Das sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Das Wichtigste im Überblick!

Ein Beefer ist ein Oberhitzegrill, der speziell für die Zubereitung von Steaks entwickelt wurde. Durch Temperaturen von über 800 °C bekommt das Steak eine leckere Kruste ohne zu vertrocknen.
Der Beefer ist in zwei verschiedene Ausführungen erhältlich. Einerseits als Elektro-Grill und andererseits als Gas-Grill. Der Elektro-Grill wird mit Strom aus der Steckdose gespeist. Der Gas-Grill hingegen wird mit Flüssiggas betrieben. Beide Varianten haben Ihre Vor- und Nachteile.
Die Aufheizzeit eines Beefers beträgt circa 5 Minuten. Die Grillzeit beträgt je nach Größe des Steaks zwischen 45 und 60 Sekunden pro Seite. Da es sich bei dem Beefer um einen Oberhitzegrill handelt, muss das Steak gewendet werden.
Die Beefer unterscheiden sich insbesondere im Handling deutlich. Während der Elektro-Grill auch für den Innenbetrieb geeignet ist, darf der Gas-Grill nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden. Zudem unterscheiden sich die Grillroste in Anzahl, Größe und Verstellbarkeit.

Was ist eine Küchenmaschine?

Als Küchenmaschine wird ein spezielles Küchengerät bezeichnet, das meist multifunktional für Aufgaben in den Bereichen Backen und Kochen einsetzbar ist. Zu den wichtigsten Aufgaben gehören Kneten, Rühren und Schlagen. Der Einsatzbereich einer Küchenmaschine hat sich über viele Jahre hinweg deutlich vergrößert. So sind diese Geräte mit entsprechenden Anbauteilen gleichermaßen zum Schneiden Raspeln und Reiben sowie zum Mixen, Hacken und Mahlen geeignet. Einige Küchenmaschinen sind darüber hinaus mit einem Entsafter, einem Fleischwolf oder einer Eismaschine ausgestattet.


Der Aufbau einer Küchenmaschine bestimmt maßgeblich dessen Funktionalität. So sind Küchenmaschinen mit einem Rührarm in erster Linie für die Teigbearbeitung gedacht. Kompakte Küchenmaschinen hingegen eignen sich besser im Zerkleinern von Obst und Gemüse.

Es gibt keine Küchenmaschine, die alle Disziplinen perfekt beherrscht. Wägen Sie daher ab, welche Funktionen für Sie besonders wichtig sind und welche Sie eher selten benötigen.

Küchenmaschinen gibt es in sämtlichen Größen und Designs. Die zu wählende Größe wird durch den zu versorgenden Haushalt bestimmt. Aber dazu später mehr. Wichtiger ist zunächst die Wahl des richtigen Küchenmaschinen-Konzepts. Dazu stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Arten von Küchenmaschinen vor.

Die unterschiedlichen Arten von Küchenmaschinen im Überblick

Küchenmaschinen mit Rührarm sind besonders gut für die Verarbeitung von Teigen geeignet. Hier wird, ähnlich wie bei einem Handrührgerät, von oben geknetet, gerührt und geschlagen.
Kompakt-Küchenmaschinen haben ihren Antrieb unten. Daher sind diese Geräte besonders gut zum Zerkleinern von Obst und Gemüse geeignet.
Küchenmaschinen mit Kochfunktion haben einen erweiterten Einsatzbereich. Durch eine integrierte Kochfunktion sind diese Geräte nicht nur beim Backen eine große Hilfe.

Die perfekte Küchenmaschine, die jede Herausforderung bravourös meistert, gibt es leider nicht. Daher lohnt sich ein genauer Blick auf die Stärken der jeweiligen Küchenmaschine. Die Stärken des Geräts sollten mit den häufigsten Anwendung so gut wie möglich übereinstimmen. Backen Sie häufig Kuchen oder Brote, so kommt für Sie eine Küchenmaschine mit Rührarm in Frage. Brauchen Sie hingegen Unterstützung bei der Zubereitung von Salaten. Wenn Sie häufig die Zerkleinerungsfunktionen einer Küchenmaschine in Anspruch nehmen wollten, sollten Sie zur Kompakt-Küchenmaschine greifen. Benötigen Sie einen Küchenhelfer, der Ihnen beim Kochen hilft, so kommt nur die Multifunktions-Küchenmaschine mit Kochfunktion in Frage.

Stärken der unterschiedlichen Küchenmaschinen-Arten

Küchenmaschinen mit Rührarm

  • Kneten
  • Rühren
  • Schlagen

Kompakt-Küchenmaschinen

  • Schneiden
  • Reiben
  • Raspeln
  • Hacken
  • Mixen

Küchenmaschinen mit Kochfunktion

  • Kochen
  • Dünsten
  • Dampfgaren

Küchenmaschinen mit Rührarm

Meist verfügen sie über ein planetarisches Rührsystem. Damit lassen sich fast alle Bereiche in der Rührschüssel mit dem entsprechenden Werkzeug erfassen. Dadurch sind das Kneten und Rühren von Teigen sowie das Schlagen von Sahne und Ei die Königsdisziplinen dieser Küchenmaschinen-Art. Durch eine hohe Antriebsleistung kombiniert mit einer großen Rührschüssel lassen sich große Mengen an Rührteigen verarbeiten und sogar schwere Hefeteige kneten. Dank der individuellen Geschwindigkeitsregelung wird auch Sahne im Nu steif geschlagen.

Küchenmaschinen mit Rührarm kommen überwiegend bei der Teigbearbeitung zum Einsatz. Diese Küchenmaschinen sind bestens geeignet zum Kneten und Rühren von Teigen sowie zum Schlagen von Ei und Sahne.

Unter den besten Küchenmaschinen mit Rührarm findet man immer wieder die gleichen Hersteller. Diese Unternehmen bauen hochwertige Küchenmaschinen, die nicht umsonst von ihren Kunden geliebt werden. Im Nachfolgenden möchten wir kurz auf die besonderen Merkmale der Küchenmaschinen verschiedener Hersteller eingehen.

Bosch Küchenmaschine

Die Küchenmaschinen von Bosch erfreuen sich schon seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Selbst die alte MUM4 Generation wird bis heute noch gut verkauft. Auch die Nachfolger-Reihe, die Bosch MUM5 Küchenmaschinen, zählen schon seit einigen Jahren zu den Bestsellern unter den klassischen Küchenmaschinen. Während die Bosch MUM4 Küchenmaschinen aufgrund ihres in die Tage gekommenen Design immer mehr an Konkurrenzfähigkeit verliert, stehen die Bosch MUM5 Küchenmaschinen noch immer hoch im Kurs. Und das obwohl Bosch schon einige Nachfolger auf den Markt gebracht hat.

Mit der aktuellen Bosch OptiMUM Serie ist dem Hersteller ein großer Innovationssprung gelungen. Die neuen Bosch Küchenmaschinen dieser Serie bringen einen integrierte Waage, einen Timer und sogar einen Teigsensor mit. Letzterer ermöglicht es, den Antrieb beim Erreichen der idealen Teigkonsistenz völlig automatisch zu stoppen. Das ist besonders sinnvoll beim Steifschlagen von Ei oder Sahne.

Kenwood Küchenmaschine

Die Kenwood Küchenmaschinen gehören schon lange in die Premiumliga der Küchengeräte. Besonders beliebt sind die “Chef”-Modelle. Diese Geräte sind sehr groß und demnach auch in der Lage, große Mengen in einem Arbeitsgang zu verarbeiten. Die Rührschüssel dieser Serie hat eine Kapazität von über sechs Litern. Verbunden mit einem gleichermaßen starken Antrieb ist die Bosch Kenwood Chef Serie insbesondere für große Haushalte geeignet. Aber auch die kleineren Modelle wissen zu überzeugen.

Ein großes Zubehörpaket macht diese Küchenmaschinen, ähnlich wie die Bosch Küchenmaschinen, universell einsetzbar. Mit dem aktuellen Flaggschiff, der Kenwood Cooking Chef Gourmet Küchenmaschine, hat der Hersteller sein bisheriges Top-Modell signifikant verbessert. Zum Erfolg der neuen Generation trägt unter anderem die innovative Kochfunktion sowie die optimierten Bedieneinheit bei.

KitchenAid Küchenmaschine

Jeder kennt sie. Fast jeder will sie. Die KitchenAid Küchenmaschine ist ein eleganter Design-Klassiker. Mit ihrem Vollmetallgehäuse, perfekten Rundungen und knalligen Lackierungen weiß die KitchenAid zu gefallen. Weder vom Design, noch von der Technik, hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert. Das bewährte Design lieben ihre Kunden. Warum also etwas ändern? Technisch wurde ein wenig optimiert, Innovationen blieben jedoch aus. Neue Modelle, wie die KitchenAid Mini erweitern die erfolgreiche Artisan Produktpalette.

Ein wesentliches technisches Merkmal der KitchenAid Artisan Küchenmaschine ist ihr Direktantrieb. Dadurch kommt sie auch mit deutlich weniger Leistung auch. Dazu trägt natürlich auch bei, dass man im Zubehör keinen Mixer-Aufsatz findet. Eine solche Schnittstelle gibt es im Hause KitchenAid nicht. Der Direktantrieb hat außerdem den Vorteil der langen Haltbarkeit. Weniger Zahnräder bedeutet auch, dass weniger kaputt gehen kann. Alles in allem ist die KitchenAid für designbewusste Kunden, die Ihre Küchenmaschine selbstbewusst präsentieren möchten. Sie muss schließlich auch gefallen. Denn eine Küchenmaschine dieser Größe braucht einen festen Platz auf der Arbeitsplatte.

Klarstein Küchenmaschine

Die Küchenmaschinen aus dem Hause Klarstein sind ideal für Einsteiger. Zur Anschaffung der ersten Küchenmaschine ist die Klarstein Küchenmaschine perfekt. Man kann an ihr ausprobieren, ob das Arbeiten mit einer Küchenmaschine überhaupt für einen geeignet ist. Und dafür muss man nicht einmal viel investieren. Klarstein Küchenmaschinen gibt es für deutlich unter 200€, teilweise sogar für unter 100€. In dieser Preisklasse kann man natürlich keine Premium Küchenmaschine erwarten. Dennoch ist die Qualität und Ausstattung für diesen Preis sehr gut. Auch das Design weiß vielen Kunden zu gefallen. Weniger jedoch das Material des Gehäuses. Es ist aus Kunststoff. In diesem Preissegment ist das allerdings normal.

Wer also eine Küchenmaschine für seine ersten Gehversuche sucht oder sie nur selten benötigt, der ist mit einer Klarstein Küchenmaschine gut bedient. Auf der Suche nach einer Profi Küchenmaschine werden Sie allerdings bei anderen Herstellern eher fündig.

Kompakt-Küchenmaschinen

Kompakte Küchenmaschinen unterscheiden sich von den konventionellen Küchenmaschinen mit Rührarm erheblich. Der Aufbau ist komplett anders. Bei Kompakt-Küchenmaschinen sitzt der Antrieb unten. Die Übertragung des Antriebs wird über einen Durchbruch im Behälterboden realisiert. Das bringt einige Vorteile, aber auch ein paar Nachteile mit sich. Durch den direkten Antrieb von unten ist der Einsatz eines Messersatzes am Behälterboden möglich. Dadurch eignet sich die Kompakt-Küchenmaschine besonders zum Zerkleinern und Zerhacken von Obst und Gemüse. Ideal für die Zubereitung von Suppen, Smoothies und Cocktails. Durch entsprechende Adapter mit unterschiedlichen Schneide- Raspel- und Reibescheiben können viele Obst- und Gemüsesorten geschnitten, geraspelt und gerieben werden.

Kompakt-Küchenmaschinen kommen bevorzugt zur Verarbeitung von Obst und Gemüse zum Einsatz. Ihre Königsdisziplinen sind Zerkleinern, Schneiden, Raspeln, Reiben, Hacken und Mixen.

Weniger gut ist Kompakt-Küchenmaschine für die Verarbeitung von Teigen geeignet. Hierfür ist ein planetarisches Rührsystem nötig. Konzeptionell lässt sich dieses an der kompakten Küchenmaschine nicht umsetzen. Es gibt zwar Rührstäbe und Knethaken für die Kompaktklasse, an die Performance einer Küchenmaschine mit Rührarm kommen diese Geräte jedoch nicht heran. Zudem sind die Behälter meist deutlich kleiner als die Rührschüsseln einer Küchenmaschine mit Rührarm.

Philips Küchenmaschine

Die Philips Küchenmaschinen gehören zu den besten Kompakt-Küchenmaschinen auf dem Markt. Sie sind in unterschiedlichen Serien erhältlich. Die Philips Küchenmaschinen aus der Daily Collection sind sehr günstig und in Größe und Ausstattung eher für Anfänger mit kleinem Haushalt geeignet. Etwas größer und besser ausgestattet sind die Maschinen aus der Viva Collection. Die Premium-Küchenmaschinen aus dem Hause Philips findet man in der Avance Collection. Diese Geräte haben sowohl einen verhältnismäßig großen Behälter und einen starken Antrieb als auch einen sehr großen Funktionsumfang. Mit über 30 Zubehörteilen sind diese Küchenmaschinen universell einsetzbar.

Siemens Küchenmaschine

Die Siemens Küchenmaschinen sind im Aufbau und Design den Philips Küchenmaschinen sehr ähnlich. Auch der Funktionsumfang ist vergleichbar. Die Siemens Küchenmaschine ist ebenfalls in unterschiedlichen Größen-, Leistungs- und Ausstattungsstufen erhältlich. Das Flaggschiff ist die Siemens FQ.1 Küchenmaschine mit einem großen Behälter, viel Leistung und reichlich Zubehör. Im Bereich der Kompakt-Küchenmaschinen ist Siemens eine der größten Konkurrenten von Philips.

Küchenmaschinen mit Kochfunktion

Küchenmaschinen mit Kochfunktion gehören zu den innovativsten Küchenmaschinen am Markt. Diese Multifunktions-Küchenmaschinen können fast alles. Aber eben nicht alles perfekt. Was die meisten Multikocher nicht können, ist Teig kneten. Das sollte man den Küchenmaschinen mit Rührarm überlassen. Wobei es mittlerweile auch eine Küchenmaschine mit Rührarm und integrierter Kochfunktion gibt. Nämlich die Kenwood Cooking Chef Gourmet.

Die meisten Küchenmaschinen mit integrierter Kochfunktion sind allerdings Multikoch-Mixer mit einem unten liegenden Antrieb. Ähnlich wie bei einer Kompakt-Küchenmaschine. Daher sind diese Geräte oftmals auch zum Zerkleinern, Zerhacken und Mixen von Obst und Gemüse hervorragend geeignet. Durch die integrierte Kochfunktion sind diese Geräte zudem zum Kochen, Dünsten und Dampfgaren geeignet.

Die besten Küchenmaschinen mit Kochfunktion

1234
Kenwood Cooking Chef Gourmet KCC9060S Krups Prep&Cook HP5031 Küchenmaschine mit Kochfunktion KITCHENAID Artisan 5KCF0103EAC/4 Klarstein GrandPrix
Modell Kenwood Cooking Chef Gourmet KCC9060SKrups Prep&Cook HP5031KITCHENAID Artisan 5KCF0103EAC/4Klarstein GrandPrix
Preis

1.168,12 € 1.449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00 € 799,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

608,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vergleichs-
ergebnis

1.1%

"sehr gut"

1.3%

"sehr gut"

1.4%

"sehr gut"

1.8%

"gut"

Bewertung
bei Amazon
Antriebs-
leistung
1500 Watt1550 Watt500 Watt500 Watt
Heizleistung1500 Wattk.A.1050 Watt1000 Watt
Maximale
Temperatur
180 °C130 °C140 °C120 °C
Anzahl
Schaltstufen
stufenlos12stufenlos12
Kapazität6,7 Liter4,5 Liter4,5 Liter2,5 Liter
Vorteile 24 Programme
Timer 5s - 8h
Waage
6 Programme
Timer 5s - 2h
6 Programme 6 Programme
Timer 1s - 90min
Spülmaschinen-
festes Zubehör
(außer Schüssel)
Größe34,5 x 40 x 37 cm38,5 x 33 x 32 cm31,4 x 34,2 x 41,1 cm22 x 38 x 34 cm
Gewicht18,9 kg6,6 kg10,1 kg6,1 kg
Preis

1.168,12 € 1.449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00 € 799,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

608,30 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Nicht Verfügbar

Die große Konkurrenz zum Thermomix

Der Thermomix gilt in vieler Munde als der König der Multifunktions-Küchenmaschinen. Liegt das am Marketing? Oder ist der Thermomix wirklich so hochwertig? Fakt ist, der Thermomix ist ein hochwertiges Gerät. Die Technik ist modular aufgebaut. Wenn einmal ein Bauteil kaputt gehen sollte, kann man es auch noch in 10 Jahren problemlos reparieren lassen. Das ist bei günstigen Geräten aus lokalen Discountern eher fraglich. Ein Thermomix ist jedoch nicht nur eine hochwertige Küchenmaschine. Denn die begeisterte Kundschaft liebt die “Thermomix-Gemeinschaft”, das austauschen neuer Rezepte und insbesondere das “Guided Cooking”. Dank eines digitalen Kochbuchs wird der Nutzer Schritt für Schritt durch das Rezept geführt. Die integrierte Waage wiegt alle zugeführten Zutaten online ab. Das erleichtert das Kochen und Backen ungemein. Allerdings hat das alles seinen Preis. Die Konkurrenz hat vergleichbare Geräte zum deutlich günstigeren Preis auf dem Markt.

Wer kann dem Thermomix das Wasser reichen?

Der Thermomix ist zweifelsohne eine sehr hochwertige Küchenhilfe. Allerdings gibt es einige Kritikpunkte, die andere Küchenmaschinen nicht haben. Beispielsweise einen zu kleinen Behälter. Je nach Gericht kann der Thermomix keine Großfamilie in einem Arbeitsgang bedienen.

Im Test der Stiftung Warentest zu den besten Küchenmaschinen mit Kochfunktion konnten sich drei Küchenmaschinen der Hersteller Kenwood, KitchenAid und Krups gegenüber dem Thermomix behaupten.

Platz 1: Kenwood Cooking Chef

Den ersten Platz im Küchenmaschinen Test der Stiftung Warentest belegte die Kenwood Cooking Chef. Inzwischen gibt es bereits ein Nachfolgemodell des Testsiegers. Die Kenwood Cooking Chef Gourmet ist gegenüber seinem Vorgänger maßgeblich verbessert worden. Insbesondere die Bedienbarkeit über das große intuitive Display und die optimierte Kochfunktion sind zwei der wichtigsten Kaufkriterien für das neue Modell. Besonders positiv gefällt der Temperaturbereich der induktiven Kochfunktion. Bis auf 180 °C lässt sich die Rührschüssel erwärmen. Bei diesen Temperaturen kann Fleisch und Gemüse bereits angebraten werden. Diese Röstaromen bekommt man mit einem Thermomix nicht hin. Denn hier sind maximal 120 °C möglich. Auch das Volumen des Behälters ist mit 6,7 Litern dem Volumen des Thermomix mit 2,2 Litern deutlich überlegen. Dafür punktet der Thermomix mit “Guided Cooking” und einer besseren Verarbeitung von Obst und Gemüse. Zum Sieg reicht das allerdings nicht.

Platz 2: Krups Prep & Cook

Die Krups Prep & Cook bewegt sich preislich in einer ganz anderen Liga. Technisch ist sie dem Thermomix allerdings recht ähnlich. Was allerdings fehlt, ist eine integrierte Waage und das Kochen nach Anleitung. Allerdings ist “Guided Cooking” nicht jedermanns Sache. Denn damit verliert man sein Mitspracherecht. Man hat nichts mehr zu melden. Jeder einzelne Schritt wird von Thermomix vorgegeben. Anfänger freue sich über eine Anleitung. Profiköchen tut man damit keinen Gefallen. Die Krups Küchenmaschine hat zwar keine digitalen Schritt-für-Schritt-Rezepte, dafür allerdings ein paar vorinstallierte Programme. Insgesamt ist die Krups Küchenmaschine ein solider Küchenhelfer der weniger als die Hälfte von dem kostet, was für einen Thermomix zu zahlen ist. Damit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der Krups sehr gut.

Platz 3: KitchenAid Artisan Cook Processor

Der KitchenAid Artisan Cook Processor sieht nicht nur gut aus. Er hat auch ordentlich was auf dem Kasten. Im Küchenmaschinen Test der Stiftung Warentest reichte es für Platz 3. Optisch glänzt der Küchengigant mit einem lackierten Vollmetallgehäuse. Das macht ordentlich was her. Zudem überzeugt die Artisan mit einer 4,5 Liter großen Rührschüssel. Und das bei einem Food Processor mit unten liegendem Antrieb. Durch den doppelt so großen Behälter ist diese Küchenmaschine besonders für Großfamilien ideal.

So schlagen sich die günstigen Alternativen aus dem Discounter

Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass einige Discounter jedes Jahr Küchenmaschinen an den Markt bringen, die eine Thermomix-Alternative zum Schnäppchenpreis darstellen sollen. Der Preis ist mit circa 200€ tatsächlich konkurrenzlos günstig. Nur wenige Online-Händler wie bspw. Klarstein können mit diesen Preisen mithalten. Doch was können diese Küchengeräte wirklich?

Die Aldi Küchenmaschinen mit Kochfunktion

Sowohl Aldi Nord mit seiner Quigg Küchenmaschine als auch Aldi Süd mit seiner Ambiano Küchenmaschine liefern günstige Geräte, die in jedem Jahr gefragte Verkaufsschlager sind. Die aktuelle Quigg Küchenmaschine ist mit einer integrierten WLAN-Funktion dem Thermomix einen Schritt voraus. Beide von Aldi vertriebenen Modelle verfügen zwar über eine Waage, diese befindet sich allerding außerhalb des Behälters. Vom Handling her ein Minuspunkt. Auch wurde bisher das “Guided Cooking” von keiner dieser Küchenmaschinen umgesetzt. Quigg geht mit der WLAN-Funktion zwar in die richtige Richtung, ist vom “Guided Cooking” allerdings noch weit entfernt. Der größte Nachteil der Aldi Küchenmaschinen ist der fehlende Messerrücklauf. Auch im Rührbetrieb rührt das Messer in “Schneidrichtung”, sodass ein Eintopf schnell zur Suppe wird.

Die Lidl Küchenmaschinen mit Kochfunktion

Die Silvercrest Küchenmaschine mit Kochfunktion ist jedes Jahr ein Verkaufshit des Discounters. Sie kostet etwa 1/6 von dem, was für einen Thermomix fällig wird. Dafür bringt sie jedoch erstaunlich viel Zubehör mit. Im Gegensatz zur Aldi Küchenmaschine verfügt die Silvercrest Küchenmaschine über einen Messerrücklauf. Dadurch werden Nahrungsstückchen im Rührbetrieb nicht ungewollt zerschnitten.

Im nachfolgenden Test-Video treten die Küchenmaschinen von Aldi und Lidl gegen den Platzhirsch “Thermomix” aus dem Hause Vorwerk an.

Was kann man mit einer Küchenmaschine machen?

Das hängt von mehreren Faktoren ab. Grundsätzlich bestimmt die Art der Küchenmaschine dessen Einsatzgebiet. So können Küchenmaschinen beispielsweise Kochen, Dünsten und Garen, wenn Sie über eine Kochfunktion verfügen. Darüber hinaus spielt das mitgelieferte Zubehör eine wichtige Rolle. Mit jedem zusätzlichen Anbauteil wird der Einsatzbereich der Küchenmaschine erweitert.

Der Einsatzbereich einer Küchenmaschine wird durch den Zubehörumfang und durch die Art der Küchenmaschine definiert. Je größer der Zubehörumfang, desto universeller lässt sich das Gerät einsetzen.

Die meisten Küchenmaschinen enthalten im Serienumfang mindestens ein Patisserie-Set. Dieses besteht oftmals aus einem Knethaken, einem Rührbesen und einen Schlagbesen. Einige Küchenmaschinen werden allerdings bereits ab Werk mit einem großen Zubehörpaket geliefert. Zur Ausstattung gehört dann außerdem noch ein Mixeraufsatz, ein Durchlaufschnitzler mit Schneide-, Reibe- und Raspelscheiben und ein Fleischwolf. Es gibt darüber hinaus auch sehr gut ausgestattete Küchenmaschinen, die bspw. zusätzlich mit einer Zitruspresse oder einem Entsafter ausgeliefert werden.

Sehr gut ausgestattete Küchenmaschinen verfügen über mehr als 30 Funktionen. Was man damit machen kann, schauen wir uns im Folgenden an:

Das Patisserie-Set

Das Patisserie-Set besteht oftmals aus einem Knethaken, einem Rührbesen und einem Schlagbesen. Während mit dem Knethaken schwere Brot- und Hefeteige geknetet werden können, lassen sich Rührteige, wie bspw. Kuchenteige, mit dem Rührhaken vermengen. Der Schlagbesen ist hingegen zum Aufschlagen von Ei und Sahne geeignet.

Der Durchlaufschnitzler

Der Durchlaufschnitzler ist ein wichtiges Zubehörteil für alle diejenigen, die sich gerne gesund ernähren. Dieser Aufsatz ist ideal, um Obst und Gemüse zu zerkleinern. Mit verschiedenen Scheiben lässt sich die Nahrung in unterschiedliche Größen zerkleinern. Schneidescheiben sind ideal um grobe Stückchen zu schneiden. Mit einer Raspelscheibe wird Obst und Gemüse fein geraspelt, mit einer Reibescheibe gerieben. Zusätzlich bieten einige Hersteller Sonderscheiben für den Durchlaufschnitzler an. Beipielsweise eine spezielle Gemüsescheibe oder eine Pommes-Frites-Scheibe.

Der Mixer-Aufsatz

Ein sehr sinnvolles Zubehör ist der Mixer-Aufsatz. Allerdings nur, wenn zuhause noch kein vollwertiger Standmixer steht. Hiermit lassen sich frische Smoothies, Cocktails, Milchshakes und Saucen zubereiten. Auch die Zubereitung von Hummus ist damit möglich.

Der Pasta-Aufsatz

Der Pastaliebhaber wird ihn mögen. Den Pastaaufsatz. Genau genommen sind es meistens mehrere Aufsätze. Der fertige Pastateig wird zuerst in einem Lasagne-Aufsatz zu Lasagneplatten verarbeitet. Anschließend kann wahlweise ein Tagliatelle-Aufsatz oder ein Spaghetti-Aufsatz genutzt werden um die Lasagneplatten zu der gewünschten Pasta weiter zu verarbeiten. Die Hersteller bieten unterschiedliche Systeme an. Mit einigen Pasta-Aufsätzen sind sogar Spirelli- und Fusilli-Nudeln herstellbar.

Der Fleischwolf

Der Fleischwolf ist für viele Anwendungen zu gebrauchen. Primär natürlich zum Durchdrehen von Fleisch, Fisch oder auch Gemüse. Weiterhin gibt es bei einigen Herstellern unterschiedliche Vorsätze, sodass die Nahrung durch unterschiedliche Formen gepresst werden kann. Beispielsweise lässt sich bei Bosch auf diese Weise Spritzgebäck zubereiten. Darüber hinaus gibt es bei einigen Herstellern einen Wurstfüller-Vorsatz. Er wird hinter dem Fleischwolf montiert. Damit lässt sich das durchgedrehte Fleisch direkt in Würste einfüllen.

Sonstige Zubehörteile

Je nach Hersteller liegen noch weitere exotische Zubehörteile dabei. Beispielsweise eignen sich Küchenmaschinen mit dem entsprechenden Anbauteil zum Entsaften und Auspressen von Obst. Manchmal findet sich auch eine Gewürzmühle oder ein Eisbereiter im Lieferumfang

Tipps zum Kauf einer Küchenmaschine

Die Küchenmaschine sollte sich mit Ihrem Design perfekt in Ihre Küche einfügen. Das ist wichtig, denn Sie werden dieses Gerät tagtäglich sehen. Eine Küchenmaschine kann nur in den seltensten Fällen im Küchenschrank verstaut werden. Denn viele dieser Geräte sind zu groß. Außerdem sollte ein Küchenhelfer die Küchenarbeit erleichtern. Ein ständiges Auf- und Abbauen wäre diesem Vorhaben nicht zuträglich. Zudem würde der Küchenhelfer seltener zum Einsatz kommen, was in Anbetracht des hohen Anschaffungspreises sehr schade wäre.

Vergewissern Sie sich, dass auf Ihrer Arbeitsplatte ausreichend Platz für die Küchenmaschine Ihrer Begierde zur Verfügung steht.

Achten Sie außerdem darauf, dass Sie die Küchenmaschine in der richtigen Dimension wählen. Je größer Ihr Haushalt ist, desto größer muss die Rührschüssel und desto stärker auch der Antrieb sein. Machen Sie sich außerdem Gedanken, wofür Sie die Küchenmaschine in erster Linie benötigen. Der Haupteinsatzbereich definiert die Art der Küchenmaschine.

Welche Vor- und Nachteile haben Küchenmaschinen?

Die Anschaffung einer Küchenmaschine sollte aufgrund der damit verbundenen Investitionskosten gut überlegt sein. Ist überhaupt ausreichend Platz in der Küche. Denn ein fester Platz auf der Arbeitsplatte ist Pflicht. Das sind Augenscheinlich zwei Nachteile einer Küchenmaschine. Aber mehr gibt es im Grunde genommen auch nicht. Denn die Nutzung einer Küchenmaschine ist größtenteils mit Vorteilen verbunden. Dadurch, dass ein solches Küchengerät multifunktional ist, können einige Einzelgeräte abgeschafft werden. Dazu zählen bspw. das Handrührgerät, die Zitruspresse, der Entsafter, der Standmixer und so weiter. Natürlich nur, wenn das entsprechende Zubehör mit erworben wird. Durch innovative Techniken in den neuen Küchenmaschinen sparen Sie außerdem Zeit. Einige Geräte können völlig autark Rühren, Kneten und Schlagen bis zur idealen Konsistenz oder verfügen zumindest über einen Timer.

Vor- und Nachteile einer Küchenmaschine im Überblick

Vorteile

  • Zeiterspranis
  • Krafterspranis
  • Platzerspranis

Nachteile

  • Anschaffungspreis
  • Fester Standort nötig

Fazit

Heute gibt es mehr Küchenmaschinen denn je. Die große Auswahl macht die Entscheidung nicht unbedingt leichter. Um so wichtiger ist es, dass Sie sich vor dem Kauf einer Küchenmaschine mit den jeweiligen Funktionen beschäftigen. Sie sollten zuerst reflektieren, wofür das Gerät am meisten benötigt wird. Wird es für die Teigbearbeitung benötigt? Dann entscheiden Sie sich für eine Küchenmaschine mit Rührarm. Brauchen Sie die multifunktionale Zerkleinerungsfunktion für Obst und Gemüse? Dann ist die Kompakt-Küchenmaschine das richtige Gerät. Brauchen Sie Unterstützung beim Kochen? Dann sollten Sie sich die Küchenmaschinen mit Kochfunktion genauer ansehen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die richtige Dimension der Küchenmaschine. Die Größe der Rührschüssel und die Leistung des Antriebs definiert sich über Ihre Haushaltsgröße. Zudem sollte der zur Verfügung stehende Platz auf Ihrer Arbeitsfläche ermittelt und berücksichtigt werden.

Achten Sie außerdem auf das enthaltene Zubehör. Die Ausstattung einer Küchenmaschine richtet sich nach Hersteller und Serie. Wer beim Kauf einer Küchenmaschine nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann sich später die benötigten Zubehörteile auch nachkaufen. Oftmals ist allerdings der Set-Preis günstiger.

Wann lohnt sich der Kauf einer Küchenmaschine?

Wenn Sie die Vorteile einer Küchenmaschine nutzen möchten, sollten Sie über einen Kauf nachdenken. Besonders lohnenswert ist es, wenn Sie häufig Brot oder Kuchen backen. Denn durch den Einsatz einer Küchenmaschine zum Rühren, Kneten und Schlagen sparen Sie Kraft und Zeit. Während die Maschine die Arbeit der Teigbearbeitung übernimmt, können Sie sich zwischenzeitlich um etwas anderes kümmern.

Ebenso ist der Kauf einer Küchenmaschine sinnvoll, wenn Sie mehrmals in der Woche Salate zubereiten. Beim Schneiden, Raspeln und Reiben ist die Maschine deutlich schneller als wir.

Außerdem ist es lohnenswert, wenn Sie gerne und gut zuhause essen, allerdings nicht der beste Koch sind. Dann kann beispielsweise ein Thermomix mit dem “Guided Cooking” ein deutlicher Zugewinn sein.

Häufig gestellte Fragen

Die Größe einer Küchenmaschine ist entsprechend der Anzahl der Nutzer zu wählen. Bei kleinen 1-2-Personen-Haushalten reicht eine kleine Küchenmaschine mit einem Behältervolumen von 2,5-3,5 Litern. Bei mittleren Haushalten ab 4 Personen sollte die Rührschüssel mindestens 4 Liter fassen. Großfamilien sollten sich für eine Küchenmaschine entscheiden, die eine Rührschüsselkapazität von mehr als 5,5 Litern aufweist.
Die Leistung einer Küchenmaschine richtet sich nach zwei Faktoren. Grundsätzlich gilt: Je größer die Rührschüssel, desto stärker muss auch der Antrieb sein. Außerdem ist allerdings auch das Zubehör entscheidend. Ist die Küchenmaschine für den Anschluss eines Mixers ausgelegt, so verfügt sie in der Regel über eine höhere Leistung. Die hohe Drehzahl die ein Mixer benötigt muss durch ein Getriebe übersetzt werden. Um das zu erreichen, ist eine starke Antriebsleistung erforderlich. Das ist auch der Grund, warum die KitchenAid Artisan Küchenmaschine einen verhältnismäßig schwachen Motor verbaut hat. Es gibt keinen Mixer-Aufsatz für dieses Modell. Dadurch kommt Sie mit weniger Leistung zurecht.
Die Küchenmaschine benötigt ausreichend freien Platz auf der Arbeitsfläche. Auch für den Anschluss sämtlicher Zubehörteile sollte ausreichend Platz vorgehalten werden. Ein ständiges Auf- und Abbauen der Küchenmaschine wäre einem unkomplizierten und spontanen Einsatz dieses Geräts nicht zuträglich. Daher ist ein Verstauen einer Küchenmaschine im Küchenschrank nicht besonders sinnvoll.
Das richtet sich zuallererst an Ihre Vorlieben. Je nach Art der Küchenmaschine sind bestimmte Funktionen serienmäßig dabei. Was Sie darüber hinaus an Zubehör benötigen, müssen Sie für sich selbst beantworten. Bei vielen Modellen ist das optionale Zubehörangebot riesig. Hier gibt es alles vom Eisbereiter über Fleischwolf bis hin zur Zitruspresse.
Ist die Garantiezeit gerade erst abgelaufen ist ein Defekt besonders ärgerlich. Insbesondere dann, wenn die Küchenmaschine teuer war. Dann lohnt sich meist die Reparatur dieses Geräts. Für eine Reparatur- und Serviceleistung können Sie in erster Linie den Hersteller kontaktieren. Kann er nicht weiterhelfen, so fragen Sie beim örtlichen Elektrogeräte-Service nach.
Die Preise richten sich stark nach Hersteller, Modell und Ausstattung. Daher ist diese Frage nicht pauschal zu beantworten. Hochwertige Küchenmaschinen fangen im Allgemeinen bei 400 Euro an.
Überall dort, wo Sie gut beraten werden und gleichzeitig ein umfangreiches Angebot gepaart mit günstigen Preisen vorfinden. Das kann im Elektrofachgeschäft sein. Allerdings nur, wenn Küchenmaschinen gerade im Angebot sind. Andernfalls sollten Sie sich im Internet umschauen. Oftmals bekommen Sie online eine bessere Beratung und finden eine große Auswahl zum günstigen Preis. Ein kleiner Tipp: Schauen Sie regelmäßig in Prospekte von großen Elektrofachmärkten. Ab und zu ist eine Küchenmaschine im Angebot.