Skip to main content

 UNABHÄNGIG     FAKTENBASIERT     NEUTRAL

Katzenschreck Vergleich 2018

Die besten Katzenschrecke aus 2018 im Vergleich!

12345
Gardigo Solar-Wasser-Tiervertreiber solarbetrieben Gardigo Wasserstrahl-Tiervertreiber PestBye Wasserstrahl-Tiervertreiber INTEY Ultraschall Katzenschreck Velda Schwachstromzaun ideale Ergänzung
Modell Gardigo Solar-Wasser-TiervertreiberGardigo Wasserstrahl-TiervertreiberPestBye Wasserstrahl-TiervertreiberINTEY Ultraschall KatzenschreckVelda Schwachstromzaun
Preis

46,90 € 49,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

24,99 € 50,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vergleichs-
ergebnis

1.2%

"sehr gut"

1.3%

"sehr gut"

1.4%

"sehr gut"

1.5%

"gut"

1.6%

"gut"

Bewertung
bei Amazon
FunktionsweiseWasserstrahlWasserstrahlWasserstrahlakustisch & optischStromimpuls
StromversorgungSolar, 3 x AA Akku2 x AA Batterien4 x AA BatterienSolar, 3 x AA Akkus230 V
Vorteile mit Bewegungsmelder
einstellbare Empfindlichkeit
Anschluss an Gartenschlauch
10m Wasserstrahl
kein Batteriewechsel
mit Bewegungsmelder
einstellbare Empfindlichkeit
Anschluss an Gartenschlauch
10m Wasserstrahl
mit Bewegungsmelder
einstellbare Empfindlichkeit
Anschluss an Gartenschlauch
10m Wasserstrahl
mit Bewegungsmelder
akustische Abwehr durch Ultraschall
optische Abwehr durch LED-Blitz
keine laufenden Kosten
Stromimpuls bei Berührung des Drahts
ungefährliche Spannung
individuell erweiterbar
Lieferumfang Wasserstrahl-Reiherschreck
3 x AA Akkus
Wasserstrahl-Reiherschreck
2 x AA Batterien
Wasserstrahl-Reiherschreck
Ultraschall-Katzenschreck
USB-Kabel
2 x Befestigungsrohre
3 x AA Akkus
Velda Teichschutz
10 x Drahtständer
80m Stromdraht
2 x 5m Stromkabel
1 x Erdspieß
1 x Transformator
Preis

46,90 € 49,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

26,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

24,99 € 50,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *

Über unsere Vergleichsprozedur: Die Produkte in dieser Vergleichstabelle wurden ausführlich recherchiert. Dabei wurden sowohl die Produkteigenschaften als auch etwaige Kundenrezensionen verglichen und bewertet. Für die Produktbewertung wurden zudem Testberichte und Testergebnisse unterschiedlicher Produkttests im Internet herangezogen. Unsere Redaktion fasst die gesammelten Informationen und Erkenntnisse zusammen und bewertet jedes Produkt objektiv, unabhängig und neutral.

Auf testella.de empfehlen wir ausgewählte Online-Shops, in denen die Produkte zu einem günstigen Preis erhältlich sind. Als kleines Dankeschön erhalten wir unter bestimmten Voraussetzungen eine kleine Provision des verlinkten Shops. Wir werden jedoch niemals für die Positionierung eines Produktes vergütet.

Wie hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Diesen Vergleich empfehlen:

Katzenschreck Kaufratgeber - Das sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Das Wichtigste im Überblick!

Den Katzenschreck gibt es in zahlreichen Ausführungen. Die Katzenabwehr-Systeme nutzen hierfür spezielle Duftstoffe, optische Abschreckmethoden, Ultraschallgeräusche, Wasserstrahlen oder mechanische und technische Verfahren.
Alle Katzenabwehr-Systeme haben eines gemeinsam. Sie halten unerwünschten Tierbesuch von Ihrem Garten fern. Ein Katzenschreck eignet sich auch zum Verjagen anderer Störenfriede wie beispielsweise Hunde, Vögel, Füchse, Waschbären und Marder.
Bei richtigem Einsatz arbeiten die Geräte sehr effektiv. Daher sollten die vorgestellten Katzenabwehr Produkte nicht wahllos irgendwo aufgestellt werden. Beachten Sie hierfür unbedingt die Herstellerangaben.
Alle Varianten zum Vertreiben von Katzen sind umweltfreundlich und tierfreundlich. Die Tiere werden nicht verletzt, nur erschreckt. Dadurch lernen Sie, dass das besuchte Gebiet fortan zu meiden ist.

Was ist ein Katzenschreck?

Alle Formen der Katzenabwehr dienen dazu, streunende Tiere zu vertreiben. Der klassische Katzenschreck ist nur eine von vielen Varianten. Auch die eigene Hauskatze kann durch die harmlosen Methoden hervorragend erzogen werden. Sie lernt dadurch bestimmte Orte im Haus oder im Garten zu meiden.

Abwehr von Katzen um den Gartenteich zu schützenNeben den fremden Katzen werden durch den Vertreiber häufig auch andere Wildtiere ferngehalten. Hierzu zählen beispielsweise Vögel, Hunde, Füchse und Marder. Dank der unterschiedlichen Methoden und Techniken sind die Abwehrgeräte dazu geeignet, eine abschreckende Wirkung zu erzeugen. Diese Maßnahmen nutzen daher die Schreckhaftigkeit der Tiere. An diesem Punkt sollte man natürlich wissen, dass Tiere unterschiedlich schreckhaft reagieren. Einerseits kann eine mehrmalige Wiederholung dazu führen, dass die Katze aufgrund der Schreckmomente beschließt, nicht mehr wiederzukommen. Andererseits können die Abwehrmethoden auch negativ ausgehen. Das Tier erkennt vielleicht, dass hier keine tatsächliche Gefahr droht. In diesem Fall wird jede Katzenabwehrmethode unbrauchbar. Eine hundertprozentige Erfolgsquote haben Katzenschrecke daher nie. Dennoch gibt es heutzutage zahlreiche Geräte, die aufgrund hochwertiger Technik äußerst effizient arbeiten. Hierzu mehr in einem weiteren Abschnitt unseres Kaufratgebers.

Wann ist der Einsatz einer Katzenabwehr ratsam?

Katzenkot im Sandkasten ist gesundheitsschädlich

Ein Sandkasten wird gerne als Katzenklo genutzt.

Eine Katzenabwehr ist immer dann sinnvoll, wenn sich unerwünschte Tiere auf Ihrem Grund und Eigentum aufhalten. Gründe, die für einen Katzenschreck Einsatz sprechen, sehen Sie vermutlich selbst. Der tägliche Gang durch den Garten reicht zumeist völlig aus. Doch die Kothaufen in den neuangelegten Blumenbeeten sind noch das geringste Problem. Denn zahlreiche Gartenbesitzer, wissen noch nicht, dass der Katzenurin den Pflanzen schaden kann. Doch auch für Kinder birgt der Kot der Katzen ein großes Gefahrenpotenzial in Hinsicht auf die Gesundheit. Kleine Kinder spielen unbeaufsichtigt im Sandkasten und nehmen gerne neue Fundstücke in den Mund. Das ist nicht nur unhygienisch, sondern auch gesundheitlich sehr bedenklich. Der Katzenkot enthält oftmals krankmachende Keime und Parasiten.

Jungvögel durch Abwehr von Katzen schützen

Katze nimmt Jungvogel ins Visier.

Zudem liegt den meisten Gartenbesitzern auch das Wohlergehen der Vögel am Herzen. Vor allem Jungvögel in der Brutzeit werden häufig von wilden Katzen gejagt. Ihre gefiederten Freunde schützen Sie daher am besten, indem Sie am Vogelhaus einen geeigneten Katzenschreck installieren.

Zu guter Letzt sollte man natürlich auch die Erziehungsmaßnahmen der eigenen Hauskatze in Betracht ziehen, denn auch hier kann ein Katzenschreck sinnvoll sein. Die kuscheligen Schmusetiger benötigen nämlich auch ein gewisses Maß an Erziehung. Vielleicht möchten Sie nicht, dass Ihre Katze auf der teuren Couch Platz nimmt oder sich im Schlafzimmer ein Plätzchen sucht? Auch hier können wir die Investition in einen Katzenschreck wärmstens empfehlen.

Zwischen welchen Arten wird unterschieden?

Die modernen Katzenschrecke gibt es heutzutage in zahlreiche Varianten. Möchten Sie also herumstreunende Katzen verjagen, so stehen Ihnen viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen in den nachfolgenden Zeilen die beliebtesten Katzenabwehr Arten.

Wasserstrahl-Tiervertreiber

Die meisten Gartenbesitzer versuchen die Katzen mit Wasser abzuschrecken. In diesem Fall möchte man allerdings nicht ständig mit dem Gartenschlauch Wache halten. Genau aus diesem Grund ist es sinnvoll ein automatisches Gerät zu wählen. Hier kommen wir zu dem Wasserstrahl-Tiervertreiber mit Bewegungsmelder. Je nach Modell können unterschiedlich große Areale geschützt werden. Wie groß der jeweilige Bereich letztendlich ist, muss vom Wasserdruck und von der Reichweite des Bewegungsmelders abhängig gemacht werden. Hochwertige integrierte Bewegungsmelder reagieren auf Bewegungen in bis zu 10 Meter Entfernung. Auch verwinkelte Bögen von bis zu 120° sind zumeist problemlos möglich. Dank dieser Technik können auch große Gärten hervorragend vor fremden Katzen geschützt werden.

Nun eine kurze Verdeutlichung der Funktionsweise: Betritt die Katze das jeweilig geschützte Areal, so erfasst der Bewegungsmelder ihre Bewegungen und Aktivitäten. Innerhalb kürzester Zeit löst der Wassersprenger einen Wasserstrahl aus. Dieser sorgt für einen Schreckmoment, sodass die Katze schnell das Weite sucht.

Ultraschall-Katzenschreck

Ultraschall-KatzenschreckDer Ultraschall-Katzenschreck gehört zu den akustischen Abwehrsystemen. Diese Abwehrmethode arbeitet mittels Ultraschall und lässt sich je nach Vorhaben individuell einstellen. Diese Geräte arbeiten zwar elektronisch, benötigen allerdings keinen Stromanschluss. Solarbetriebene Geräte benötigen nicht einmal Batterien. Die Ultraschallgeräusche sind für den Menschen zumeist nicht hörbar, doch Katzen können in diesen Ultraschallbereich hinein hören. Sie nehmen selbst das kleinste Fiepen einer Maus wahr. Grundsätzlich steht daher fest, dass die Stubentiger in Bereichen von bis zu 100.000 Hz hören können. Allerdings sind deren Ohren deutlich empfindlicher, sodass die Ultraschall Frequenzen sehr wirksam für das Verjagen von Katzen sind. Die meisten Ultraschall- Katzenschrecke erreichen Frequenzen zwischen 18 und 24 kHz. Diese können bei Bedarf individuell geregelt werden. Zudem sind die akustischen Abwehrsysteme oftmals mit zusätzlichen Lichteffekten in Form von Lichtflackern oder Blitzen ausgestattet. Dadurch werden die Katzen noch intensiver verschreckt.

Schwachstromzaun

SchwachstromzaunZahlreiche Gartenbesitzer aber vor allem Fischteich Liebhaber greifen zu den sogenannten Schwachstromzäunen. Der Zaun ist für Tiere völlig ungefährlich, schreckt sie allerdings sehr wirksam ab. Diese Methode ist auch für Katzenbesitzer geeignet die möchten, dass Ihre Katze im Garten bleibt. Der kurze jedoch vollkommen ungefährliche Stromimpuls sorgt dafür, dass die Katze kurz erschreckt. Dadurch bleibt das eigne Hauskätzchen stets weg vom Zaun. Fremde Katzen lassen sich zumeist nicht wieder blicken. Sie suchen das Weite und kommen in der Regel nicht wieder zurück.

Wichtig: Der Schwachstromzaun für Katzen sollte unbedingt eine Höhe von mindestens 60 bis 75 cm haben. Nur so kann er effektiv gegen Katzen eingesetzt werden.

Natürliche Hausmittel und Abwehrmethoden

Vorab sollte erwähnt werden, dass Katzen sehr individuell sein können. Bei einigen Katzen mag der Trick mit der Wasserpistole wahre Wunder bewirken. Andere hingegen freuen sich vielleicht sogar über die kühle Erfrischung. Einige Katzen reagieren hervorragend auf Gerüche wie Minzöl und Essig, die anderen fühlen sich damit erst so richtig wohl. Dennoch haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, wie Sie die Katzen auf natürliche Weise verjagen können.

Natürliche Hausmittel zum Vertreiben von störenden Katzen

  • Pfeffer und Chili ist zumeist sehr wirksam gegen unerwünschte Katzenbesuche. Jedoch dürfen derartige Maßnahmen nur dort eingesetzt werden, wo der eventuelle Familienhund keinen Zugang hat.
  • Essig aus einer Sprühflasche verteilt kann wahre Wunder wirken.
  • Ebenso hilfreich ist die sogenannte „Verpiss-Dich-Pflanze“. Diese Pflanze finden Sie in zahlreichen Zoohandlungen.
  • Spezielle Duftstoffe bewirken ebenso eine positive Abschreckung der Tiere. Hierfür eignen sich Gewürznelken, Lippenblütler, Pfefferminz und Zitronengras
  • Mit Mulch und Tannenzapfen bedeckte Beete werden von Katzen gemieden.
  • Eine besonders natürliche Abwehrmethode stellt der eigene Haushund dar. Dieser sorgt innerhalb kürzester Zeit dafür, dass die Katze verschwindet.

Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Katzenabwehr Arten

Selbstverständlich bringen die verschiedenen Katzenschreck Methoden sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Näheres hierzu finden Sie in den nachfolgenden Zeilen.

Wasserstrahl-Tiervertreiber

  • einfache Installation
  • große Reichweite
  • Wasseranschluss notwendig
  • Wasserverbrauch

Ultraschall-Katzenschreck

  • einfache Installation
  • sehr große Reichweite
  • günstige Anschaffung
  • bei älteren Katzen wenig wirksam

Schwachstromzaun

  • einfache Installation
  • Stromanschluss notwenig
  • Stromverbrauch

Welcher Katzenschreck ist der beste?

An diesem Punkt sollte erwähnt werden, dass man keinen potenziellen Gewinner unter den Katzenabwehr Arten wählen kann. Jeder Katzenschreck sollte individuell für seine Bestimmung eingesetzt werden. So gibt es zum Beispiel Geräte, die sich hervorragend für den Garten oder die darin angelegten Blumenbeete eignen. Ebenso gibt es auch Abwehrsysteme, die vor allem in der Wohnung oder im Carport die besten Ergebnisse erzielen. Im Nachfolgenden möchten wir uns mit den unterschiedlichen Anwendungsbereichen beschäftigen. Wir zeigen Ihnen, welcher Katzenschreck für welche Situation am besten geeignet ist.

Katzenschreck für den Gartenteich

Katzenfreier GartenteichSind Sie ein leidenschaftlicher Gartenteich Besitzer, so liegt Ihnen das Wohlergehen Ihrer Fische sehr am Herzen. Wilde Katzen versuchen immer wieder ihr Glück am Gartenteich, denn sie lieben Fische. Leider gelingt dies auch oftmals. Genau an diesem Punkt kommen die Katzenschrecke für Gartenteiche zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass Ihre Fische vor den tierischen Anglern sicher sind. Hierfür eignet sich sowohl der Ultraschall-Katzeschreck, der Wasserstrahl-Tiervertreiber als auch der Schwachstromzaun. Alle drei Varianten geben rund um die Uhr ihr bestes, sodass die Katze schnell das Weite sucht und nicht wieder zurückkommt.

Katzenschreck für den Rasen

Wer unerwünschte Katzen auf dem eigenen Rasen vertreiben möchte, sollte unbedingt in einen Wasserstrahl-Katzenschreck mit Bewegungsmelder investieren. Die Geräte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, sodass auch große Rasenflächen optimal geschützt werden können.

Katzenschreck für das Carport

Katze auf einem AutodachKatzen lieben Motorhauben und Autodächer. Dies liegt in erster Linie daran, dass sie oft von Sonnenstrahlen oder der Motorwärme erwärmt sind. Ebenso beobachten Katzen die Umgebung gerne von erhöhten Positionen, sodass Autos die perfekte Anlaufstelle sind. Leider hinterlassen Katzen dabei nicht nur unschöne Pfotenabdrücke und Schmutzflecken, sondern auch tiefe Kratzer. Die Ultraschall-Katzenvertreiber zählen hier zu den effektivsten Methoden. Dadurch wird verhindert, dass sich die Katze überhaupt erst auf das Auto setzt. Hierfür muss das Abwehrsystem so im Carport platziert werden, dass die Katze daran vorbeiläuft, wenn sie zum Auto möchte. Der integrierte Bewegungsmelder erfasst das Tier und vertreibt es dank der hochfrequenten Ultraschalltöne.

Katzenschreck für den Garten

Katzenschreck verhindert Aufenthalt im GartenNeu eingesetzte Blumen locken im Garten nicht nur Vögel an, sondern auch Katzen. Besonders oft nutzen die vierbeinigen Mäusejäger frisch umgestochenes Substrat als willkommene Einladung für das große Geschäft. Doch das ist noch nicht alles, denn auch Vögel in Ihrem Garten werden schnell zur Beute. Genau aus diesem Grund sollten Sie nach einem geeigneten Katzeschreck Ausschau halten. Besonders effektiv sind akustische Abschrecksysteme. Die meisten Gartenbesitzer greifen daher überwiegend zu den Ultraschall-Tiervertreibern. Aber auch optische Katzenschrecke wie reflektierende Lichter können die wilden Katzen vertreiben.

Katzenschreck für die Blumenbeete

Katzenabwehr im BlumenbeetWie oben bereits erwähnt lieben Katzen frischgesäte Blumenbeete. Sie verrichten dort häufig ihr Geschäft und hinterlassen so unschöne Rückstände. Zudem kann der Katzenurin sehr schädlich für die Pflanzen und Blumen sein. Ist dieser Fall eingetreten, so sollten Sie schnell einen Katzenschreck erwerben. Nur so können die Pflanzen und Blumenbeete dauerhaft geschützt werden. Hierfür eignen sich beispielsweise die Wasserstrahl-Tiervertreiber, aber auch natürliche Mittel wie Rindenmulch können für Abhilfe sorgen.

Katzenschreck für den Sandkasten

Katzen vom Sandkasten vertreibenWer kennt diese Situation nicht – Kinder spielen im Sandkasten und plötzlich haben Sie Katzenkot in den Fingern. Katzen verrichten ihr Geschäft unglaublich gerne in Sandkästen. Dies ist nicht nur äußerst unhygienisch, sondern auch extrem gesundheitsschädlich. Möchten Sie fremde Katzen von Ihrem Sandkasten fernhalten, so sollten Sie bestenfalls in einen Ultraschall-Tiervertreiber investieren. Die hohen Ultraschall Frequenzen sorgen dafür, dass sich die Katzen vom Sandkasten fernhalten. In der Regel kommen die herumstreunenden Tiere nicht wieder zurück.

Katzenschreck für die Wohnung

Katzenschreck für die WohnungSelbstverständlich gibt es auch Katzeschrecke fürs Haus oder die Wohnung. Es gibt zwei gängige und effektive Methoden. Zum einen können Sie Ihren Stubentiger durch ein geruchloses Spray von den katzenfreien Stellen fernhalten. Das Spray wird wie bei einem herkömmlichen Katzenschreck durch einen Bewegungsmelder ausgelöst. Die Reichweite beträgt hier zumeist rund 1 Meter. Zum anderen gibt es aber auch die sogenannten Anti-Kratz-Streifen. Sobald die Katze mit diesen in Berührung kommt, hinterlassen sie einen klebrigen Film. Katzen finden dies so unangenehm, dass sie die besagte Stelle in Zukunft meiden. Zusätzliche Fliegengitter sorgen dafür, dass Ihre Katze im Haus bleibt und nicht auf die Idee kommt das Weite zu suchen.

Katzenschreck – was hilft wirklich?

Für welche Art Katzenschreck Sie sich entscheiden liegt grundsätzlich an Ihren Ansprüchen und Vorhaben, die sich aus Ihren ganz persönlichen Situationen ergeben. Selten aber ist nur eine alleinige Methode die Beste. Eine Kombination aus zwei Katzenabwehr Geräten bringt das beste Ergebnis mit sich. Nach unseren Einschätzungen nach ist eine Kombination auf Ultraschall und Wasserstrahl Basis die wirksamste Methode, um fremde Katzen oder Tiere fernzuhalten. Wenn Sie einen Katzenschreck mit Solarzelle wählen müssen Sie sich nicht einmal um den notwendigen Stromanschluss oder den Batterien Wechsel kümmern. Sie benötigen lediglich einen Wasseranschluss.

Achtung: Haben Sie selbst Haustiere und wollen lediglich fremde Katzen vertreiben, so wird der Einsatz eines Katzenschrecks schwieriger als wenn Sie keine eigenen Tiere im Haus haben.

Katzenschreck Test – Unsere Empfehlung

In diesem Teil des Kaufratgebers möchten wir detaillierter auf unseren Vergleichssieger den Gardigo Solar-Wasser-Tiervertreiber eingehen. Er wirkt nicht nur gegen Katzen, sondern auch gegen alle anderen wasserscheuen Tiere wie beispielweise Raubvögel, Hunde, Reiher und Hasen. Unser Vergleichssieger ist äußerst wirkungsvoll, aber sehr schonend. Sobald ein unerwünschtes Tier in den Bereich des sogenannten PIR Bewegungsmelders gerät, wird ein strammer Wasserstrahl aktiviert. Dieser hat eine Reichweite von bis zu 10 Meter. Dank der einstellbaren Empfindlichkeit kann der Tiervertreiber perfekt auf jeden Störenfried angepasst werden.

Besonders vorteilhaft ist die Betriebsart. Der Gardigo Solar-Wasser-Tiervertreiber kann völlig ortsunabhängig betrieben werden, denn der Betrieb erfolgt mittels Solarzellen. Somit benötigen der Katzenschreck lediglich eine Wasserzufuhr. Der Anschluss an die Wasserquelle erfolgt mittels Gartenschlauch.

Achtung: Für ein gutes Wasserstrahl-Ergebnis sollte unbedingt der Wasserdruck des jeweiligen Anschlusses beachtet werden. Dieser muss allerdings unter 4 Bar liegen. Ist der Wasserdruck höher, so sollte dieser mit einem Wasserdruckminderer manuell reduziert werden.

Wie Sie sehen können bringt unser Vergleichssieger zahlreiche Vorteile mit sich. Genau darum ist er auch bei zahlreichen Gartenbesitzern äußerst beliebt. Möchten auch Sie endlich die langersehnte Ruhe in Ihrem Garten genießen, so zögern Sie nicht lange und investieren Sie in den Gardigo Solar-Wasser-Tiervertreiber.

Katzenschreck kaufen – darauf ist zu achten

Beim Kauf eines Katzenschrecks gibt es einige Details zu beachten, denn nur so finden Sie das perfekte Katzenabwehr Gerät für Ihre Vorhaben. Hier nennen wir die wichtigsten Kaufkriterien für die unterschiedlichen Katzeschreck Arten.

Betriebsart

Je nachdem für welche Art von Katzenschreck Sie sich entscheiden, können Sie zwischen unterschiedlichen Betriebsarten wählen. Sie haben daher die Wahl zwischen Batterie-, Netz- oder Solarbetrieb. Der Solarbetrieb zählt zu den umweltbewussten Varianten. Der Katzenschreck wird dank der Solarzellen völlig kostenlos mit sauberem Strom versorgt. Nachteilig bei diesen Geräten ist allerdings, dass Sie ständig vom Wetter abhängig sind. Daher können auch die verschiedenen Jahres- oder Tageszeiten der eigentlichen Funktion einen Strich durch die Rechnung machen.

Hingegen dazu arbeiten die Katzenabwehr Geräte mit Netzbetrieb konstant. Hier spielen die Wetterbedingungen keine entscheidende Rolle. Dafür benötigen diese Katzenschrecke eine naheliegende Stromquelle. Besonders vorteilhaft sind Katzenabwehr Systeme mit Batteriebetrieb. Diese lassen sich flexibel und mobil einsetzen. Nachteilig ist jedoch, dass die Energiezellen in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden müssen. Am besten prüfen Sie vor dem Kauf, ob die Gegebenheiten Ihres Gartens zu der jeweiligen Betriebsart passen.

Reichweite

Die nachfolgenden Kaufkriterien betreffen sowohl die Wasserreichweite als auch die Reichweite der akustischen Signale. Es ist in diesem Fall äußerst wichtig, dass der jeweilige Katzenschreck auf die Größe Ihres Gartens ausgerichtet ist. Es gibt Modelle, die lediglich kleine Areale vor unerwünschten Katzen schützen, aber auch Geräte, die Flächen von bis zu 200 m² abdecken.

Frequenz

Sind Sie an einem Ultraschall-Katzenschreck interessiert, so sollten Sie bestenfalls ein Gerät wählen, das gegen mehrere Tierarten wirkt. Schließlich können Sie heute noch nicht wissen, welche unerwünschten Gäste sich in einigen Monaten in Ihrem Garten herumtreiben. Die Ultraschall Frequenzen lassen sich schnell und einfach an den jeweiligen Geräten individuell verstellen. Dadurch haben Sie für jeden Störenfried die perfekte Frequenz auf Lager.

Bewegungsmelder

Wie Sie bereits wissen gibt es auch Abwehrsysteme mit verbauten Bewegungsmeldern. Dies betrifft zum Beispiel den Wasserstrahl-Tiervertreiber. Derartige Geräte reagieren auf jede Bewegung, sodass die Katzen innerhalb kürzester Zeit effektiv verjagt werden.

Beliebte Marken und Hersteller

Wir möchten Ihnen nur die beliebtesten Marken und Hersteller aufzeigen.
• Gardigo
• PestBye
• INTEY
• Velda
• Kemo
• Florissa
• Mauk
• Royal Gardineer
• Nineka
• Procter

Für welchen Hersteller und welches Gerät Sie sich entscheiden, bleibt natürlich Ihnen und Ihren Vorhaben überlassen. Dennoch können wir Ihnen unseren Vergleichssieger, den Gardigo Solar-Wasser Tiervertreiber besten Gewissens weiterempfehlen. Aber auch unser Preis-Leistungs-Sieger überzeugt bereits zahlreiche Gartenbesitzer.

Wo kann man einen Katzenschreck kaufen?

Der Kauf eines Katzenschrecks ist sowohl im Fachhandel als auch im Internet möglich. Zoohandlungen bieten eine persönliche Beratung und haben eine Auswahl mehrerer Marken zur Hand. Hingegen dazu erlaubt das Internet eine deutlich größere Angebotspalette. Die Modelle werden von den Herstellern sehr ausführlich beschrieben, sodass eine zusätzliche Beratung hinfällig ist. Zudem können Sie im Internet Kundenerfahrungen durchforsten und so erfahren, welche Modelle sich in der Praxis bewährt haben. Ebenso finden Sie natürlich heraus, welche Geräte eher ungeeignet sind.

Achtung: Beim Kauf eines Katzenschrecks spielt nicht nur das jeweilige Gerät eine wichtige Rolle, sondern auch das Alter, der Charakter und die Intelligenz des Tieres. Daher sollten stets Abwehrsysteme gewählt werden, die sowohl für Jungtiere als auch ältere Katzen geeignet sind.

Darüber hinaus sollte erwähnt werden, dass die Preise im Internet deutlich günstiger sind, als im Fachhandel. Dies hängt in erster Linie mit der Tatsache zusammen, dass Händler häufig niedrigere Miet- und Personalkosten haben. Dadurch haben sie die Möglichkeit immer wieder Rabatte und Sonderangebote anbieten zu können. Nicht zu vergessen ist allerdings auch die Bequemlichkeit des Onlinekaufes. Der Einkauf gestaltet sich nicht nur flexibel und kostensparend, sondern kann auch rund um die Uhr durchgeführt werden. Werfen Sie hierfür doch einfach einen Blick auf unseren größten Online Händler – Amazon!

Wann lohnt sich der Kauf eines Katzenschrecks?

Der Kauf eines Katzenschrecks lohnt sich immer dann, wenn Sie unerwünschte Gäste in Ihrem Garten oder auf Ihrem Grundstück haben. Möchten Sie die streunenden Katzen vertreibe, so kommen Sie um den Kauf eines Katzenschrecks zumeist nicht herum. Ebenso lohnenswert ist der Kauf, wenn Sie ein junges Kätzchen besitzen. Der neue Mitbewohner benötigt nämlich eine konsequente Erziehung. Nur so werden Sie lange Zeit Freude an Ihrer Ledercouch haben. Die Katzenabwehr Geräte sorgen dafür, dass die Katze sich von verbotenen Stellen fernhält.

Welche Vor- und Nachteile hat die Katzenabwehr?

Selbstverständlich bringen die Katzenschreck Geräte zahlreiche Vorteile mit sich. Jedoch sollte auch ein negativer Aspekt nicht unerwähnt bleiben.

Vor- und Nachteile eines Katzenschrecks im Überblick

Vorteile

  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Sehr effektiv beim Fernhalten herumstreunender Tiere
  • Katzenabwehr kann wetterunabhängig genutzt werden
  • Montage und Inbetriebnahme gestaltet sich sehr einfach

Nachteile

  • Der eigene Hund wird vermutlich ebenfalls verschreckt, da die Geräte bei allen Tieren gleichermaßen wirken

Mit einem hochwertigen Katzenschreck können Sie sicherstellen keine unerwünschten Besuche mehr zu erhalten. Ihre frisch angelegten Blumenbeete, der Sandkasten Ihrer Kinder, Ihr Auto und natürlich der beliebte Fischteich in Ihrem Garten bleiben endlich von herumstreunenden Katzen und anderen Tieren verschont.

Fazit

Wie gehen Sie vor, um die Katzen dauerhaft und effektiv im Griff zu haben? Unterschiedlichen Varianten und Methoden zeigen sich hier auf unserem Kaufratgeber. Das beste Ergebnis erzielen Sie durch eine Kombination aus zwei verschiedenen Abwehrgeräten. Besonders bewährt haben sich die Ultraschall- und Wasserstrahl Tiervertreiber. Aber auch Hausmittel wie Pfeffer, Chili und Essig können für Abhilfe sorgen. Alle erwähnten Katzenabwehr Methoden erfüllen ihren gewünschten Zweck und vertreiben unerwünschte Tiere aus Ihrem Garten. Ebenso bewährt haben sich die Geräte bei der Katzenerziehung.

Vergleichssieger

solarbetrieben
Gardigo Solar-Wasser-Tiervertreiber
Gardigo Solar-Wasser-Tiervertreiber

46,90 € 49,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

Preis-Leistungs-Sieger

INTEY Ultraschall Katzenschreck
INTEY Ultraschall Katzenschreck

24,99 € 50,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *