Warning: Error while sending QUERY packet. PID=12051 in /home/www/wordpress-testella/wp-includes/wp-db.php on line 1924
Skip to main content

 UNABHÄNGIG     FAKTENBASIERT     NEUTRAL


Warning: Error while sending QUERY packet. PID=12051 in /home/www/wordpress-testella/wp-includes/wp-db.php on line 1924

Poolroboter Vergleich 2018

Die besten Poolroboter aus 2018 im Vergleich!

12345
Zodiac Vortex OV 3500 Poolroboter well2wellness® Elektrischer Poolsauger 'DPool-1' Poolroboter Zodiac Vortex OV 3300 Poolroboter Dolphin E25 Poolroboter Dolphin E20 Poolroboter
ModellZodiac Vortex OV 3500 Poolroboterwell2wellness® Elektrischer Poolsauger ‘DPool-1’Zodiac Vortex OV 3300 PoolroboterDolphin E25 PoolroboterDolphin E20 Poolroboter
Preis

1.059,00 € 1.099,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

720,00 € 995,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

849,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

789,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vergleichs-
ergebnis

1.1%

"sehr gut"

1.3%

"sehr gut"

1.4%

"sehr gut"

1.6%

"gut"

1.7%

"gut"

Bewertung
bei Amazon
Zykluszeit6 Zyklen wählbar1,5h | 3h | 5h2,5 h2h2h
Kabellänge18 Meter18 Meter15 Meter15 Meter15 Meter
Saugrate16 m³/h14 m³/h16 m³/h15 m³/h15 m³/h
geeignet für
Beckengröße
max. 12 x 6 mmax. 80 m²max. 10 x 5 mmax. 10 x 5 mmax. 10 x 4 m
Vorteile reinigt Boden & Wände
vollautomatische Beckenreinigung
2 Reinigungsprogramme
6 Zyklen wählbar
breite Saugöffnung
Zyklontechnologie
inkl. Fernbedienung
inkl. Caddy
reinigt Boden & Wände
vollautomatische Beckenreinigung
3 Reinigungszyklen
2 Filterkörbe
reinigt Boden & Wände
vollautomatische Beckenreinigung
breite Ansaugöffnung
Zyklontechnologie
reinigt Boden & Wände
vollautomatische Beckenreinigung
Wochentimer
2-stufige Netzkartuschen
reinigt Boden & Wände
vollautomatische Beckenreinigung
Preis

1.059,00 € 1.099,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

720,00 € 995,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

849,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

789,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *

Über unsere Vergleichsprozedur: Die Produkte in dieser Vergleichstabelle wurden ausführlich recherchiert. Dabei wurden sowohl die Produkteigenschaften als auch etwaige Kundenrezensionen verglichen und bewertet. Für die Produktbewertung wurden zudem Testberichte und Testergebnisse unterschiedlicher Produkttests im Internet herangezogen. Unsere Redaktion fasst die gesammelten Informationen und Erkenntnisse zusammen und bewertet jedes Produkt objektiv, unabhängig und neutral.

Auf testella.de empfehlen wir ausgewählte Online-Shops, in denen die Produkte zu einem günstigen Preis erhältlich sind. Als kleines Dankeschön erhalten wir unter bestimmten Voraussetzungen eine kleine Provision des verlinkten Shops. Wir werden jedoch niemals für die Positionierung eines Produktes vergütet.

Wie hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Diesen Vergleich empfehlen:

Poolroboter Kaufratgeber - Das sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Das Wichtigste im Überblick!

Poolroboter wurden eigens dazu entwickelt, um eine bequeme und vollautomatische Reinigung von Pools zu gewährleisten. Dank der modernen Technologie ist eine gleichmäßige Säuberung garantiert.
Poolroboter gibt es in verschiedenen Modellvarianten von unterschiedlichen Herstellern. Dabei unterscheiden sich die Größe des Geräts, das Volumen des Filtereinsatzes, die Kabellänge, die Intervalle und die Saugrate der unterschiedlichen Produkte. Außerdem ist das mitgelieferte Zubehör sehr verschieden.
Die richtige Dimension ist entscheidend. Poolroboter sind für bestimmte Größenbereiche ausgelegt. Wird der Poolreiniger passend zum Poolvolumen gewählt, bietet er in jedem Fall eine zuverlässige Beckenreinigung von Böden und Wänden.
Der Poolroboter ist eine tolle Möglichkeit, um den eigenen Swimmingpool ohne großen Aufwand rundum sauber zu halten.
Es gibt verschiedene Filtereinsätze mit unterschiedlichen Porengrößen. Damit lässt sich der Poolroboter individuell auf den jeweiligen Verschmutzungsgrad einstellen. Mit einem sehr feinen Filter wird neben der Boden und Wandreinigung zudem das Wasser gereinigt.

Was ist ein Poolroboter?

Definition PoolreinigerBei einem Poolroboter handelt es sich um ein vollautomatisches Gerät, welches für die Reinigung von Schwimmbecken hergestellt wurde. Dabei fährt der Poolreiniger das Becken selbstständig ab und nimmt den Schmutz von Wänden und Boden auf. Dieser Vorgang hat den Vorteil, dass das Wasser selbst während des Reinigungsprozesses nicht verschmutzt wird. Das wiederum erspart der Pumpe zusätzliche Arbeit und ermöglicht ein perfektes Ergebnis. Das Gerät arbeitet nahtlos und bedarf keinerlei zusätzlicher Bedienung. Je nach Modellen werden Böden und Wände des Pools in verschiedenen Zyklen gesäubert. Das Ergebnis: ein komplett gereinigter Pool für saubere Erfrischungen.

Der Poolreiniger eignet sich für Poolbesitzer, die großen Wert auf absolute Sauberkeit legen und gleichzeitig jedoch nicht die eigene Freizeit für diese Säuberung aufbringen opfern möchten.

Die modernen Poolroboter gibt es mittlerweile in zahlreichen Varianten und Ausführungen von unterschiedlichen Herstellern. Je nach Bedarf und Preisklasse findet sich hier für jeden Interessenten genau der passende Poolreiniger. Wir beraten Sie gerne dabei, welches Modell Ihren Ansprüchen gerecht wird.

Wie ist ein Poolroboter aufgebaut?

Jeder Poolroboter unterscheidet sich im Detail in seinem Aufbau. Die Hersteller bemühen sich, die fortschrittliche Technologie immer weiter zu verbessern und aufzubauen. Sämtliche Poolreiniger werden jedoch von einem wasserdichten Gehäuse umschlossen. Dieses schützt die hochwertige Technologie im Inneren und sorgt dafür, dass die Elektrizität nicht mit dem Wasser des Pools in Berührung kommt.

Poolroboter funktionieren mit Strom und sind mit einem möglichst langen Kabel ausgestattet, in dessen Radius sie frei agieren und reinigen können. Natürlich ist dieses Kabel besonders gut abgedichtet, um auch hier möglichen Kontakt zum Wasser zu vermeiden. Im Inneren des Gehäuses befindet sich die fortschrittliche Technologie, welche dafür sorgt, dass die vollautomatische Reinigung reibungslos abläuft, die jeweiligen Zyklen eingehalten werden, sämtlicher Schmutz eingezogen und wirklich jeder Zentimeter gereinigt wird.

Aufbau eines PoolreinigersIm unteren Bereich, am Bauch des Poolreinigers, befinden sich Borsten und Lamellen, welche die eigentliche Putzarbeit übernehmen, die Flächen reinigen und losgelösten Schmutz direkt einsaugen. Wie die Putzoberfläche aussieht und wie groß die Saugfläche des Poolreinigers ist, unterscheidet sich von Modell zu Modell.

Wie funktioniert ein Poolroboter?

Funktionsweise eines PoolrobotersDie Funktion eines Poolreinigers ist Beides: für den Anwender sehr simpel, in Bezug auf die eigentliche Technologie jedoch sehr komplex. Ähnlich wie ein automatischer Rasenmäher, oder ein mobiler Staubsauger, der sich frei und ohne Bedienung im Raum bewegt, funktioniert auch der Poolroboter. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Modelle der unterschiedlichen Anbieter ein wenig in ihrer Funktion. Während der Zodiac Vortex OV 3500 Poolroboter Wände und Boden des Beckens beispielsweise in sechs wählbaren Zyklen reinigt, bietet der Dolphin E20 Poolroboter lediglich eine Reinigungsstufe an. Sämtliche, von uns vorgestellte, Poolreiniger sind jedoch in der Lage, sowohl Böden, als auch Wände zu säubern – und das vollkommen automatisch und ohne aktive Überwachung. Wie der jeweilige Poolroboter jedoch im Detail funktioniert unterscheidet sich sehr stark.

Gut zu wissen: Poolroboter können senkrechte Poolwände entlang fahren. Durch die hohe Saugleistung “saugt” sich der Roboter an Poolwänden fest. Die Bewegung wird durch den Antrieb bzw. dessen Kraftübertragung auf die Räder ermöglicht.

Wir möchten diesen Text nutzen, um die jeweiligen Modelle und Funktionen mit ihren Vor- und Nachteilen vorzustellen und zu analysieren. Interessenten haben auf diese Weise die Möglichkeit, genau das Modell auszuwählen, welches die eigenen Bedürfnisse und Preisvorstellungen deckt. Immerhin gibt es in diesem Bereich eine sehr breite Auswahl. Denn seit dem ersten Poolroboter in den 80er Jahren hat sich so einiges getan. Und auch heute bemühen Hersteller und Unternehmen sich immer noch, die Technologie und Funktionsweise der Poolreiniger immer weiter auszubessern. Aber welche unterschiedlichen Arten von Poolrobotern gibt es? Und welcher passt denn nun am besten zu meinen individuellen Bedürfnissen?

Gibt es unterschiedliche Arten von Poolrobotern?

Die Frage, ob es unterschiedliche Arten von Poolrobotern gibt, lässt sich mit einem lauten Ja beantworten. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Modelle jedoch kaum merklich äußerlich, da alle Poolreiniger von einem wasserdichten Panzer umgegeben sind. Der Unterschied liegt vielmehr in der Technologie und den verschiedenen Funktionsweisen. Es gibt zum einen beispielsweise Poolroboter, die mit einem Absaugsystem kombiniert werden können. Dieses Absaugsystem wird an den Poolreiniger angeschlossen. Sämtlicher Schmutz, den der Poolroboter von den Böden und Wänden des Beckens saugt, wird dann direkt an das Absaugsystem weitergeleitet. Dort wiederum nimmt eine Reinigungspumpe den Dreck auf. Der Dreck bleibt in einem Filter hängen und das gereinigte Wasser wird wieder direkt in den Pool zurückgelassen. Auf diese Weise wird der Schmutz aus dem Pool effektiv entfernt, ohne dass das Wasser im Becken verschmutzt wird.

Es gibt Poolroboter mit und ohne Adapter für ein Absaugsystem. Bei der Nutzung eines externen Absaugsystems wird das angesaugte Wasser nicht vom Poolroboter, sondern von einer separaten Filteranlage gereinigt.

Unterschiedliche Arten von PoolreinigernAndere Modelle leiten den entfernten Dreck nicht an ein Absaugsystem weiter, sondern lockern den Schmutz von den Wänden und Böden und saugen diesen dann direkt auf. Auch in diesem Fall wird eine Verunreinigung des Poolwassers verhindert. Der Schmutz sammelt sich im Inneren des Poolroboters in einem Behälter. Poolreiniger mit diesem System müssen allerdings regelmäßig geleert und gesäubert werden, damit das Gerät weiterhin effektiv arbeiten kann. Ähnlich wie bei einem Staubsauger muss hier zwar kein Beutel ausgewechselt, aber doch der aufgesaugte Schmutz gelehrt werden. Ist der Behälter des Poolreinigers voll und wird nicht geleert, ist die Maschine nicht mehr in der Lage, zusätzlichen Schmutz aufzunehmen und den Pool erfolgreich zu säubern. Doch nicht nur die Mechanik der verschiedenen Modelle unterscheidet sich. Die modernen Poolroboter sind außerdem mit jeder Menge spannenden Funktionen erhältlich.

Welche Funktionen haben die verschiedenen Poolroboter?

Ähnlich wie bei einem Staubsauger oder Rasenmäher, gibt es auch bei den verschiedenen Modellen der Poolroboter zahlreiche unterschiedliche Funktionen, welche die Reinigung verbessern oder den Umgang mit dem Gerät noch angenehmer machen. Moderne und sehr intelligente Reinigungssystem sind beispielsweise in der Lage, sich Form und Größe des Schwimmbeckens zu merken und die Wände und Böden dementsprechend systematisch abzufahren.

Unterschiedliche FunktionenEin besonderes Hindernis, für den Poolreiniger können mitunter Stufen und Treppen im Poolbereich sein. Bei der Auswahl des passenden Modells sollte aus diesem Grund unbedingt darauf geachtet werden, dass der jeweilige Poolreiniger in der Lage ist, sowohl Wände, als auch Böden abzufahren. Sind diese Fähigkeiten gegeben, hat das Gerät auch keinerlei Schwierigkeiten, Stufen und Treppen erfolgreich und umfassend zu reinigen. Klassischerweise funktionieren Poolreiniger vollautomatisch. Das bedeutet, der Poolreiniger wird in das Becken gesetzt und arbeitet dann ganz von alleine, ohne dass eine zusätzliche Kontrolle oder Bedienung notwendig ist. Trotzdem verfügen manche Modelle zusätzlich über eine Fernbedienung. Auf diese Weise können bestimmte Stellen auch gezielt gesäubert oder nachgebessert werden.

Neben der eigentlichen Technologie unterscheiden sich die verschiedenen Modelle der Poolreiniger vor allem in ihren Bürsten.

Achtung: Je nachdem, ob das Schwimmbecken aus einer Styropor-, Stahl- oder Edelstahloberfläche bestehen, sollte unbedingt die entsprechende Bürsten genutzt werden um eine optimale Reinigung zu garantieren und Beschädigungen durch Kratzer in der Oberfläche zu vermeiden.

PVC Bürsten eigenen sich vor allem für Schwimmbecken mit Styropor- oder Stahlüberfläche. PVA Bürsten werden hingegen für Edelstahloberflächen genutzt. Die Reinigung durch den Poolroboter wird dadurch exakt auf die Bedürfnisse und jeweiligen Voraussetzungen des Beckens angepasst und ermöglicht so eine nahtlose und exzellente Reinigung.

Poolroboter und Poolsauger im direkten Vergleich

Die Frage, ob es sich eher lohnt, sich einen Poolsauger oder -roboter anzuschaffen, wird sehr oft gestellt. Entscheidend sind hier immer die persönlichen Bedürfnisse und die Frage, welche Anwendungen dem Nutzer besonders wichtig sind. Um die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die jeweiligen Vor- und Nachteile von Poolroboter und Poolsauger in kurzen Stichpunkten zusammengefasst.

Poolroboter vs. Poolsauger

Poolroboter

  • Reinigung von Wänden und Böden
  • Eigenständige Arbeit
  • Keine Verschmutzung des Poolwassers
  • Keine Überwachung oder zusätzliche Arbeit notwendig
  • Mitunter teurer in der Anschaffung
  • Je nach Modell muss der Filter regelmäßig gewechselt werden

Poolsauger

  • Keine Verschmutzung des Poolwassers
  • Preislich meist günstiger
  • Kann direkt an die Filteranlage angeschlossen werden
  • Muss selbst bedient werden

Welche Vor- und Nachteile haben Poolroboter?

Wie jedes Gerät hat auch der Poolroboter nicht nur Vorteile. Vor allem bei der Wahl des jeweiligen Modells muss ganz genau hingesehen werden. Insbesondere bei der ersten Anschaffung eines Poolreinigers sind zahlreiche Faktoren zu beachten. Um die Entscheidung für oder gegen den Kauf eines Poolroboters zu erleichtern, haben wir die Vor- und Nachteile des Geräts stichwortartig zusammengefasst.

Vor- und Nachteile eines Poolroboters um Überblick

Vorteile

  • Vollautomatische Säuberung des Pools
  • Wasser wird nicht verunreinigt
  • Wasser muss nicht abgelassen werden
  • Reinigung von Wänden und Boden
  • Speicherung von Beckengeometrie (modellabhängig)
  • Anschluss an externes Filtersystem (modellabhängig)

Nachteile

  • Kostenreiche Anschaffung
  • Filter muss regelmäßig gesäubert werden (modellabhängig)
  • Kabel muss lang genug und eine Steckdose in Pool nähe vorhanden sein

Der Poolroboter Test – darum ist er so wichtig

Die verschiedenen Modelle der Poolroboter werden von verschiedenen Testinstituten immer wieder genau unter die Lupe genommen. Aber auch die Kundenrezensionen geben einen genauen Einblick, wie zufrieden Kunden mit dem Roboter in der Praxis tatsächlich sind. Bei einem klassischen Poolroboter Test werden meistens vor allem folgende Fragen genauer unter die Lupe genommen:


• Wie teuer sind die Produkte? Ist dieser Preis gerechtfertigt?
• Wie hochwertig ist der Poolroboter? Und wie stabil sind die Materialien?
• Wie einfach ist der Zusammenbau des Poolroboters? Ist dies ohne Vorkenntnisse möglich?
• Wie gut arbeitet der Poolreiniger tatsächlich? Wird der gesamte Dreck zuverlässig entfernt?
• Können „Hindernisse“ wie Stufen oder unebene Untergründe erfolgreich gesäubert werden?

Die Antworten auf diese Fragen in einem jeweiligen Poolroboter Test geben einen genauen Einblick, wie effektiv die verschiedenen Modelle in der Praxis tatsächlich arbeiten. Kunden und Interessenten haben auf diese Weise die Möglichkeit genau das Modell zu finden, welches den eigenen Anforderungen gerecht wird. Außerdem bieten die Vergleiche mitunter Überraschungen und offenbaren, welche Geräte auch für wenig Geld tolle Effekte erzielen.

Es ist in jedem Fall ratsam, sich mit einem Poolroboter Test auseinander zu setzten, bevor es zur Kaufentscheidung kommt. So kann genau das Modell gekauft werden, welches im Poolroboter Test in den Punkten gut abschneidet, die für den Käufer besonders wichtig sind.

Kurze Produktvorstellung des Vergleichssieger und des Preis-Leistungs-Siegers

Vergleichssieger Zodiac OV 3500

Preis-Leistungs-Sieger Dolphin E20

Der Zodiac Vortex OV 3500 überzeugt mit tolle Features

Das Modell Zodiac Vortex OV 3500 beispielsweise überzeugt im Vergleich mit seinen zahlreichen Funktionen und Features. Dazu gehören unter anderem zwei Reinigungsprogramme, sechs wählbare Zyklen sowie eine Fernbedienung zur manuellen Nachbesserung. Außerdem ermöglicht der Zodiac Vortex OV 3500 mit einer vergleichbar langen Kabellänge von 18 Meter einen weiten Spielraum bei der Poolreinigung. Mit einem Kaufpreis von 1.099 Euro liegt der Zodiac Vortex OV 3500 zwar im oberen Feld, ist aber auch nicht viel teurer als andere Modelle, bei mehr Features.

Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Dolphin E20 Poolroboter überzeugt hingegen mit einem sehr guten Verhältnis von Preis und Leistung. Mit einem Kaufpreis von nur 699 Euro hat er zwar wesentlich weniger Extras zu bieten als der Zodiac Vortex OV 3500, überzeugt jedoch qualitativ und ist eine günstigere Variante für eine trotzdem optimale und vollautomatische Rundumreinigung von Boden und Wänden mit einer Kabellänge von immerhin 15 Metern.

Welches Modell passt zu mir – die Mittelklasse auf einen Blick

Im Mittelbereich, in der Preisklasse um die 800 Euro, gibt es zahlreiche Modelle, welche sich sowohl preislich, als auch qualitativ nur minimal unterscheiden. Dazu zählen beispielsweise der Dolphin E25, der Zodiac Vortex OV 3300, sowie der well2wellness DPool-1. Alle drei Modelle überzeugen neben einer vollautomatischen Reinigung von Wänden und Böden mit zusätzlichen Features, wie eine Wochentimer, Zyklontechnlogie oder mehrstufigen Reinigungszyklen und mehreren Filterkörben. Käufer haben hier die Möglichkeit einen genauen Blick auf die Details zu werfen, die ihnen selbst wichtig sind. Brauche ich für meinen Pool ein besonders langes Kabel? Oder wünsche ich mir beispielsweise eine besonders kurze Zykluszeit? Die verschiedenen Poolroboter Tests und Vergleiche bieten potentiellen Käufern einen detaillierten Einblick in die verschiedenen Funktionsweisen.

Die besten Hersteller von Poolrobotern

Die Mischung aus hochwertiger Technologie, tollen Designs und einer einfachen Handhabung stellen die Hersteller von Poolreinigern immer wieder vor neue Herausforderungen. Dabei gibt es zwei Unternehmen, die es immer wieder aufs Neue schaffen mit ihren Modellen Käufer und Tester zu überzeugen. Insbesondere wenn man sich nicht in der Materie auskennt und es sich sogar um den ersten Poolroboter handelt, den man sich anschafft, ist es ratsam, ein Modell von einer bewehrten Marke zu kaufen. Auf diese Weise ist man nicht nur auf der sicheren Seite, was die Qualität des Produktes selbst angeht, sondern kann zusätzlich von einem professionellen Kundenservice profitieren und auf die jahrelange Erfahrung anderer Nutzer zurückgreifen. Zwei der renommiertesten Hersteller von Poolrobotern sind die Marken Zodiac und Dolphin. Die Vor- und Nachteile der beiden Hersteller werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Zodiac Poolroboter

Zodiac Poolroboter im VergleichZodiac blickt auf eine lange Unternehmensgeschichte zurück. In den 30er Jahren gegründet setzte sich das französische Unternehmen zu Beginn vor allem mit aufblasbaren Gummibooten durch. Das Portfolio entwickelte sich über die Jahre hinweg immer weiter. 2007 wurde Zodiac von der amerikanischen Carlyle Group übernommen. Heute umfasst das umfangreiche Portfolio von Zodiac Poolreinigung und insbesondere zahlreiche, hochwertige Zodiac Poolroboter. Der Zodiac Vortex OV 3500 beispielsweise gehört mit seinen zahlreichen Features zu den qualitativ besten Modellen. Immer bemüht, den eigenen Standard noch weiter zu verbessern überzeugt der Zodiac Vortex OV 3500 beispielsweise mit zwei Reinigungsprogrammen, sechs freiwählbaren Zyklen, einer breiten Saugöffnung, Zyklonentechnlogie, einem Caddy, sowie einer Fernbedienung. Auch in der Reichweite und Kabellänge liegt der Zodiac Vortex OV 3500 mit 18 Metern Kabellänge, einer Saugrate von 16 m³/h und einer Beckengröße von 12 x 6 Metern ganz weit vorne.

Dolphin Poolroboter

Dolphin Poolroboter im VergleichDie Produkte des Unternehmens Dolphin gehören zu den besten Poolrobotern, die auf dem Markt überhaupt erhältlich sind. Dolphin ist eine Untermarke des Unternehmens Maytronics. Dieses beschäftigt sich bereits seit 1983 mit der Produktion von Robotern. Dabei steht immer die Faszination zur Technologie ium Vordergrund und der Wunsch, noch bessere und intelligentere Roboter herzustellen. Die Marke ist bekannt für die Vollautomatisierung seiner Geräte und bemüht sich immer, Modelle zielgenau auf den jeweiligen Anspruch herzustellen. Aber auch preislich überzeugen die Dolphin Poolroboter. Das Modell Dolphin E20 bietet beispielsweise schon für nur 699 Euro eine komplette und vollautomatische Rundumreinigung von Böden und Wänden des Schwimmbeckens.

Poolroboter kaufen – das muss beachtet werden

Es gibt zahlreiche Aspekte, die beachtet werden müssen, wenn man sich dazu entschließt, einen Poolroboter zu kaufen. Insbesondere sollte aber ein Augenmerk auf die folgenden Punkte geworfen werden:


• Für welchen Untergrund ist der Poolroboter geeignet?
• Wie hoch ist die Leistung des Poolroboters?
• Wie einfach ist die Handhabung des Poolroboters?
• Wie einfach ist die Reinigung des Poolroboters?

Der Untergrund

Bestimmte Poolroboter eignen sich nur für einen jeweiligen Untergrund, wie etwa Fliesen oder Folien. Vor dem Kauf sollten Käufer sich aus diesem Grund darüber informieren, welche Poolroboter für die jeweilige Pooloberfläche in Frage kommen. Einen Poolroboter zu kaufen, ohne diese Informationen zu beachten kann dazu führen, dass die Reinigung nur fehlerhaft oder mangelhaft durchgeführt werden kann, da der Roboter keinen richtigen Halt findet und Schmutz nicht effektiv absaugen kann.

Die Leistung

Die Leistung eines Poolroboters wird klassischerweise in Kubikmetern pro Stunde gemessen. Dieser Wert sagt aus, wie viele Kubikmeter pro Stunde gereinigt werden können, auf welche Fläche also Wasser umgewälzt und gereinigt und Oberflächen gesäubert werden. Vor allem für einen besonders großen Pool ist eine hohe Leistungskraft wichtig. Diese schlägt sich allerdings natürlich auch immer im Preis des Gerätes wieder. Einen Poolroboter kaufen ist auch immer ein Abwägen von Preis und Leistung.

Die Handhabung

Auch wenn die meisten Poolroboter vollautomatisch agieren und den Pool von selbst reinigen, ist es wichtig wie einfach mit dem Gerät umgegangen werden kann. Vor allem dann, wenn zahlreiche Features und Extra-Funktionen vorhanden sind. Nur dann, wenn die Handhabung auch verständlich und benutzerfreundlich ist, kann das gesamte Kapital des Poolroboters vom Nutzer ausgeschöpft werden.

Die Reinigung

Wird der Poolroboter nicht direkt an die Reinigungspumpe angeschlossen ist, ähnlich wie bei einem Staubsauger, die regelmäßige Reinigung der Filter notwendig. Je einfach dieser ist, desto unaufwendiger und angenehmer fällt die Aufgabe. Es ist in jedem Fall notwendig, dass die Reinigung des Poolroboters alleine durchzuführen ist, da diese Voraussetzung für eine fehlerfreie Funktion der Maschine ist.

Dieses Zubehör sollte dabei sein

Das Tolle an dem modernen Poolroboter ist, dass außer dem Gerät selbst und einem Stromanschluss nichts weiter für eine erfolgreiche Reinigung notwendig ist. Trotzdem kann es interessant sein, sich über die verschiedenen Möglichkeiten in Sachen Zubehör zu informieren. Denn je nachdem wie schwer der Poolroboter ist und wie weit die jeweiligen Wege sind, kann es angenehm sein, zusätzlich einen Caddy zu kaufen. Ebenso nützlich ist mitunter die Anschaffung einer Schutzhülle, welche den Roboter vor Schmutz und Staub schützt. Eine schadensfreie Überwinterung bis zum nächsten Einsatz ist somit gegeben. Besonders wichtig ist jedoch, dass Zusatzteile des Poolroboters, wie Bürsten, Lamellen oder Filter, auch einzeln nachkaufbar sind. Auf diese Weise können die notwenigen Teile immer wieder kostengünstig ersetzt werden und das Gerät ist ständig voll einsatzbereit.

Gibt es Alternativen zum Poolroboter?

Die Verwendung eines Poolroboters ist mit Abstand die einfachste und am wenigsten umständlichste Variante, um den eigenen Pool ständig komplett sauber zu halten. Denn im Gegensatz zu anderen Reinigungsmöglichkeiten muss hier weder das Wasser abgelassen oder ausgewechselt werden, noch ist die Überwachung durch eine Person nötig. Der automatische Poolreiniger ist damit sowohl was Aufwand, Zeit und Sauberkeit angeht die beste Option. Natürlich kann ein Pool jedoch auch ohne die Hilfe des hochmodernen Poolroboters gereinigt werden. Eine Methode ist es, das gesamte Wasser im Pool abzulassen und Wände und Böden dann manuell von Hand zu putzen. Diese Methode ist nicht nur sehr zeitaufwendig und erfordert den Willen, selbst voller Kraft zu schrubben, sondern verursacht durch das komplette Ablassen des Wassers außerdem zusätzliche Kosten. Hinzu kommt, dass der Pool während dieser Zeit nicht genutzt werden kann. Außerdem bietet sich diese Methode nicht für eine wöchentliche Reinigung an, da sie viel zu umständlich ist.

Eine preisgünstige Alternative zum Poolroboter ist der Poolsauger. Allerdings muss hier noch selbst Hand angelegt werden. Der Poolsauger ist nicht automatisiert und eine Verwendung zur Poolreinigung daher sehr zeitintensiv.

Der Poolsauger funktioniert ähnlich wie der Roboter. Der einzige Unterschied ist, dass der Sauger manuell bedient wird. Hierzu wird dieser meist an die Poolfilteranlage angeschlossen. Die Anschlüsse sollten also kompatibel sein. Dann können Wände und Böden auch schon manuell mit dem Poolsauger bearbeitet werden. Dreck und Schmutz wird von dem Gerät aufgenommen und entfernt, das Wasser im Becken wird während dieses Vorgangs nicht verschmutzt. Der einzige Nachteil: wie auch bei einem klassischen Staubsauger muss auch der Poolsauger während des gesamten Reinigungsprozess von jemandem bedient werden. Wer sich Stress und Arbeit sparen und trotzdem jederzeit einen sauberen Pool haben möchte, hat mit dem hochmodernen Poolreiniger die beste Möglichkeit gefunden.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Anschaffung eines Poolroboters sich vor allem dann lohnt, wenn eine unkomplizierte und gründliche Reinigung des Schwimmbeckens gewünscht ist. Der Vorteil des modernen Geräts ist, dass Wasser zur Reinigung weder abgelassen werden muss, noch verunreinigt wird.
Poolreiniger gibt es von unterschiedlichen Anbietern in verschiedenen Ausführungen. Je nach Größe des Schwimmbeckens und Anspruch gibt es verschiede Kaufoptionen. Allerdings sollten die lokalen Begebenheiten am Pool, sowie die Eigenschaften des Poolroboters immer miteinander verglichen werden.
Die moderne Technik überzeugt und ist in der Lage, eine lückenlose und professionelle Reinigung zu garantieren.

Vergleichssieger

Zodiac Vortex OV 3500 Poolroboter
Zodiac Vortex OV 3500 Poolroboter

1.059,00 € 1.099,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

Preis-Leistungs-Sieger

Dolphin E20 Poolroboter
Dolphin E20 Poolroboter

789,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *