Skip to main content

 UNABHÄNGIG     FAKTENBASIERT     NEUTRAL

Epilierer Vergleich 2018

Die besten Epilierer aus 2018 im Vergleich!

12345
Braun Silk-épil 9 SkinSpa Damen Epilierer 9-961v, mit 12 Extras, inkl. Rasieraufsatz, Tiefenmassage-Pad, weiß/gold inkl. Peelingbürsten Braun Silk-épil 7 7-561 kabelloser Wet & Dry Epilierer/Epilation, mit 8 Extras inklusive Bikinitrimmer, weiß inkl. Bikinitrimmer Philips BRE652/00 Epilierer mit Pediküreaufsatz inkl. Pediküreaufsatz Braun Silk-épil 5 Wasserfest Epilierer 5-541, mit 4 Extras, inkl. Rasieraufsatz, Trimmeraufsatz, weiß/lila Panasonic ES-ED20-V503 Nass / Trocken Epilierer
Modell Braun Silk-épil 9 SkinSpa Epilierer 9-961vBraun Silk-épil 7 Wet & Dry Epilierer 7-561Philips BRE652/00 Epilierer mit PediküreaufsatzBraun Silk-épil 5 Epilierer 5-541Panasonic ES-ED20-V503 Epilierer
Preis

105,89 € 194,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

94,99 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

114,99 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,85 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Vergleichs-
ergebnis

1.2%

"sehr gut"

1.4%

"sehr gut"

1.5%

"gut"

1.9%

"gut"

2.3%

"gut"

Bewertung
bei Amazon
Gründlichkeitsehr gutsehr gutgutgutgut
Akkubetrieb
Akkulaufzeit40 min40 min40 min40 min30 min
Aufsätze

Power-Aufsatz
Epilieraufsatz für Gesichtshärchen
Rasierkopf
Trimmeraufsatz
Tiefenmassage-Pad
Gründliche Peelingbürste
Sanfte Peelingbürste

Epilieraufsatz
Rasierkopf
Trimmeraufsatz

Peelingkopf
Körpermassagekopf
Pediküre-Aufsatz
Ladyshave-Kopf
Bikinitrimmerkopf & Kammaufsatz
Massage-Aufsatz
Gesichtsaufsatz
Sensible Zonen-Aufsatz
Skin Stretcher)

Epilieraufsatz
Rasierkopf
Trimmeraufsatz
Massagerollen

Epilieraufsatz

Nass & Trocken
LED-Licht
Besonderheiten breiter Epilierkopf
Peeling-Bürsten
Rasierfunktion
Trimmfunktion
Rasierfunktion
Trimmfunktion
inkl. Bikinitrimmer
breiter Epilierkopf
Massagefunktion
Pedikürefunktion
Rasierfunktion
Trimmfunktion
Trimmfunktion
Lieferumfang Epiliergerät
7 Aufsätze
Schutzkappen
Reinigungsbürste
Smart Plug
Netzteil
Transporttasche
Epiliergerät
Bikinitrimmer
3 Aufsätze
Schutzkappen
Reinigungsbürste
Bikinitrimmer
Netzteil
Transporttasche
Epiliergerät
10 Aufsätze
Reinigungsbürste
Netzteil
Transporttasche
Epiliergerät
4 Aufsätze
Reinigungsbürste
Netzteil
Epiliergerät
1 Aufsatz
Reinigungsbürste
Netzteil
Preis

105,89 € 194,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

94,99 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

114,99 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,85 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

55,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *Zum Angebot auf *

Über unsere Vergleichsprozedur: Die Produkte in dieser Vergleichstabelle wurden ausführlich recherchiert. Dabei wurden sowohl die Produkteigenschaften als auch etwaige Kundenrezensionen verglichen und bewertet. Für die Produktbewertung wurden zudem Testberichte und Testergebnisse unterschiedlicher Produkttests im Internet herangezogen. Unsere Redaktion fasst die gesammelten Informationen und Erkenntnisse zusammen und bewertet jedes Produkt objektiv, unabhängig und neutral.

Auf testella.de empfehlen wir ausgewählte Online-Shops, in denen die Produkte zu einem günstigen Preis erhältlich sind. Als kleines Dankeschön erhalten wir unter bestimmten Voraussetzungen eine kleine Provision des verlinkten Shops. Wir werden jedoch niemals für die Positionierung eines Produktes vergütet.

Wie hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]

Diesen Vergleich empfehlen:

Epilierer Kaufratgeber - Das sollten Sie vor dem Kauf wissen!

Das Wichtigste im Überblick!

Der Epilierer ähnelt einem elektrischen Rasierer. Allerdings ist er mit einer rotierenden Walze und vielen Pinzetten bestückt. Er zupft beim Rollen über die Haut kleinste Härchen mit ihren Wurzeln Damit sorgt er für anhaltend glatte Haut.
Das Epilieren ist eine Methode für Frauen und Männer. Der Anteil der Frauen, die ihre Körperhaare epilieren ist wesentlich höher. Dennoch entdecken immer mehr Männer die Mode der temporären Haarentfernung mit einem Epilierer. Die Epilierer können für beide Geschlechter verwendet werden.
Beim Epilieren ist eine gründliche Vorbereitung der Haut unumgänglich. Denn der Vorgang sorgt für winzige Verletzungen und reizt dadurch die Haut. Wie Sie Ihre Haut am besten auf das Epilieren vorbereiten und anschließend wieder beruhigen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Es gibt unterschiedliche Sorten von Epilierern. Es wird grundsätzlich zwischen Nass- und Trockenepilieren unterschieden. Hochwertige Geräte sind allerdings für beide Epilierarten geeignet. Nassepilierer sind wasserdicht und können problemlos in der Badewanne verwendet werden.
Viele Epilierer besitzen umfangreiches Zubehör, das die Körperpflege sinnvoll unterstützt. Erfahren Sie aus unserem Praxistest, worauf es beim Epilieren wirklich ankommt und welches die besten Epilierer sind.

Was ist ein Epilierer?

Glatte Beine, unbehaarte Achseln und auch andere Körperzonen endlich lang anhaltend haarfrei bekommen. Mit einem Epilierer gehört unerwünschte Behaarung gleich an welchen Körperstellen der Vergangenheit an. Und zwar für eine wesentlich längere Zeit, als wenn die betreffenden Körperstellen rasiert werden.

Übrigens ist das Epilieren kein ausschließliches Frauenthema mehr. Praktischerweise gibt es mittlerweile Körperpflege-Sets für Männer. Sie verfügen über einen Rasierer, einen Epilierer und eine Haartrimmer-Funktion.

Der Epilierer rupft mithilfe einer kleinen Walze die lästigen Härchen mitsamt der Wurzel aus. Eine wirksame Methode, die bis zu vier Wochen lang anhält und das Nachwachsen der Behaarung verhindert. Zusätzlich sind viele Epiliergeräte mit praktischem Zubehör ausgestattet. So kann das Gerät effektiv und umfassend für die Körperpflege genutzt werden.

4 Epilations-Mythen aufgedeckt

Funktionsweise eines Epilierers

Der Epilierer sieht aus wie ein Rasierapparat. Allerdings besitzt er keine Rasiermesser. Sondern im Epilierkopf befindet sich eine kleine Walze. Diese dreht sich, während der Epilierer über die Haut gerollt wird. Sie ist mit bis zu fünfzig kleinen Pinzetten bestückt. Die Pinzetten ergreifen beim Rollen die kleinen Härchen und reißen sie mitsamt der Haarwurzel aus. Da die Haarwurzel mitentfernt wird, hält die Epilation in jedem Fall länger. Hersteller reden von bis zu vier Wochen.

Achseln EpilierenIm Handel befinden sich unterschiedliche Arten von Epilierern, deren Funktionsweise wir im nächsten Abschnitt vorstellen.

Trocken-Epilierer

Das äußere Kennzeichen für den Trocken-Epilierer ist das Netzstrom-Kabel. Denn das Stromkabel darf aus Sicherheitsgründen nicht mit Wasser in Berührung kommen. Deshalb sind aber die Trocken-Epilierer nicht schlechter. Zahlreiche Frauen sind mit der Trocken-Epilation hochzufrieden. Mit dem Trocken-Epilierer lässt sich die Körperpflege ganz entspannt vor dem Fernseher durchführen. Oder bei schönem Wetter auf der Terrasse oder dem Balkon.

Wer seinen Körperhärchen mit einem Trocken-Epilierer zu Leibe rückt, sollte die entsprechenden Körperstellen gründlich auf die Epilation vorbereiten. Ein Bad im warmen Wasser sorgt dafür, dass sich die Hautporen öffnen. Die Härchen stellen sich dabei ein wenig auf und lassen sich leichter von dem Epiliergerät erfassen. Gleichzeitig lässt das Schmerzempfinden durch das warme Bad nach.

Nass-Epilierer

Die Geräte zum Nass-Epilieren dürfen nicht mit einem Stromkabel betrieben werden. Sie werden mithilfe eines Akkus betrieben. Der Anwendungsbereich ist vorwiegend in der Badewanne oder Dusche. Auch mit dem Nass-Epilierer muss die Haut entsprechend vorbereitet werden. Nur, dass der Epilierer hier unter der Dusche oder in der Badewanne direkt benutzt werden darf.

Epilieren in der Badewanne getestet
Der Nass-Epilierer besitzt einen Akku. Dadurch ist der Einsatz bei laufender Dusche nicht nur ungefährlich, sondern auch angenehm. Denn die Poren der Haut sind durch das warme Wasser bereits geweitet. So lassen sich die unschönen Stellen einfacher und schmerzfreier epilieren.

Nass- & Trocken-Epilierer

Das praktische Kombigerät lässt beide Epilations-Möglichkeiten zu. Gleich, ob die Nass-Epilation unter der Dusche bevorzugt wird. Oder die Trocken-Epilation auf der Couch im Wohnzimmer. Eine praktische Einrichtung, denn so ist im Vorhinein kein Festlegen auf ein bestimmtes Verfahren notwendig. Zufriedene Nutzerinnen von Nass- und Trocken-Epilierern bestätigen allerdings, dass sie eine bestimmte Methode bevorzugen.

Achtung: Bevor Sie einen Epilierer unter der Dusche oder in der Badewanne benutzen, vergewissern Sie sich unbedingt, dass er dafür geeignet ist!

Trockenepilieren vs. Nassepilieren

Angesichts dieser Auswahl möchten wir einen leicht verständlichen Überblick über Vor- und Nachteile der beiden Epilations-Methoden geben. Allerdings möchten wir auch gleich vorwegschicken, dass die Auswahl bei den Nass- und Trocken-Epilierern wirklich groß ist. Deshalb liegt es nahe ein solches Gerät anzuschaffen.

Trockenepilieren

  • epilieren überall möglich
  • gleichbleibende Power durch Netzbetrieb
  • von Steckdose abhängig
  • Vorbereitung der Haut ratsam/li>

Nassepilieren

  • normalerweise schmerzärmer
  • gründlichere Ergebnisse
  • nur im Bad möglich
  • Akku-Kapazität limitiert

Tipps zur Verwendung von Epilierern

Ganz gleich, ob Sie die Nass- oder Trocken-Epilation bevorzugen, wenn Sie ein paar Regeln beachten, klappt es von Anfang an richtig gut. Sicher ist, ganz ohne Ziepen geht es nicht. Denn das Prinzip des Epilierens beruht auf dem Ausreißen der kleinen Härchen. Und zwar mitsamt der Haarwurzel. Kein Wunder also, dass es wehtut. Aber keine Angst, mit dem richtigen Vorgehen halten sich die „Schmerzen“ in Grenzen. Gleichzeitig wird die Haut nach mehreren Anwendungen immer unempfindlicher. Und auch die Härchen wachsen weniger stark nach, wenn die Epilation regelmäßig durchgeführt wird.

Wie epiliert man richtig?

Wer eine ausführliche Anleitung zur Epilation sucht, ist bei uns an der falschen Adresse. Wir gehen kurz und übersichtlich auf die wichtigen Schritte der Epilation ein. Ausführlicher beschreiben wir dagegen, worauf bei der Epilation einzelner Körperteile zu achten ist.

1.      Vorbereiten der Haut

Dazu gehört das Peeling der Haut bereits einige Tage vor der Epilation. Mit dem Peeling lassen sich feine Schuppen entfernen, die zarte Härchen bedecken können und das Fett von der Haut waschen. Warmes Wasser öffnet die Hautporen direkt vor dem Epilieren. Es sorgt auch dafür, dass sich feine Härchen aufstellen. Eine Massage sorgt für bessere Durchblutung und nimmt ebenfalls den Schmerz.

Mit der Vorbereitung der Haut erreichen Sie nicht nur ein gründlicheres Ergebnis. Das Epilieren geht auch wesentlich schmerzfreier vonstatten.

1.      Haarlänge beachten

Die allgemeine Empfehlung liegt bei zwei bis fünf Millimeter Haarlänge im zu rasierenden Bereich. Allerdings gibt es mittlerweile Epilierer, die Härchen von 0,5 Millimetern erfolgreich entfernen. Mit dem häufig integrierten Trimmer lassen sich die Härchen auf die entsprechende Länge bringen.

2.      Epilation

Beim Trocken-Epilieren sollte die Haut komplett trocken sein. Körperöl oder Cremes sollten komplett abgespült sein. Sonst greifen die Pinzetten des Epilierers nicht richtig. Der Epilierer muss im 90°-Winkel angesetzt werden.

Beim Nass-Epilieren darf die Haut mit Seife eingeschäumt sein. Dadurch erreicht man, dass die Härchen komplett entfernt werden können.

3.      Nachbehandlung

Die Haut wird durch das Epilieren immer gereizt. Hautrötungen und Schwellungen können die Folge sein und sind ganz normal. Hier hilft Kühlen mit einem Gel. Epilier-Expertinnen empfehlen Aloe-Vera-Produkte oder After-Sun-Lotions.

Wenn Sie regelmäßig epilieren, verringern Sie mit der Zeit Hautreaktionen. Das Epilieren gelingt auch viel leichter, wenn die Härchen kurz bleiben. Aufgrund der Hautreaktionen empfiehlt es sich, die Haare zu epilieren, wenn Sie am Abend nichts mehr vorhaben. Dann hat Ihre Haut Zeit sich zu beruhigen.

Wie epiliere ich meine Achseln?

Unter den Achseln befindet sich besonders empfindliche zarte Haut. Allerdings ist es laut Beauty-Buddy.de weder für Lymphknoten noch Achselhaut schädlich, die Achselhaare zu epilieren.

Achseln gründlich epilieren

Einige Tipps sorgen für Sicherheit beim Epilieren der Achseln:

  • Warmes Wasser vor oder während des Epilierens öffnet die Poren!
  • Ziehen Sie während des Epilierens die Haut straff, damit sie nicht eingeklemmt wird.
  • Nach dem Epilieren die Achselhaut sanft kühlen und dann eincremen.
Achselhaare besitzen keinen Strich. Das heißt, sie sollte in kleinen Schritten epiliert werden!

Wie epiliere ich meine Beine?

Aufgrund der vergleichsweise straffen Haut an den Beinen fällt das Epilieren hier sehr leicht. Dennoch muss gerade der Anfänger damit rechnen, dass das Beineepilieren nicht ganz schmerzfrei ist. Aber bereits nach drei oder vier Vorgängen gewöhnen sich die Haut und der Körper daran und sorgt dafür, dass die Schmerzen nicht mehr oder weniger empfunden werden.

Beine nass epilieren Die Beine werden wie alle Körperteile vor dem Epilieren warm gewaschen. Mit dem Nass-Epilierer können die Beine unter fließendem Wasser und sogar mit Duschgel epiliert werden. Mit dieser Vorgehensweise lässt sich das natürliche Schmerzempfinden von Anfang an verringern. Nach der Epilation sollten die Beine gekühlt werden. Zusätzlich hilft das Auftragen einer kühlenden Creme.

Weitere Tipps zum Epilieren der Beine:

  • Haut zusätzlich mit zwei Fingern straffen
  • Epilierer im 90°-Winkel aufsetzen
  • von unten nach oben vorarbeiten
  • langsam vorgehen!

Wie epiliere ich meine Bikinizone und den Intimbereich?

Aufgrund der empfindlichen Haut der Bikinizone und gerade im Intimbereich ist sorgsames und langsames Vorgehen entscheidend. Daher sollte für das Epilieren der Bikinizone und des Intimbereiches genügend Zeit eingeplant werden.

Die Vorgehensweise gleicht dem Epilieren anderer Körperteile. Dazu gehört das warme Wasser beziehungsweise die warme Dusche vor oder während des Epilierens. Kleine Pausen dienen dazu, dass sich die Haut wieder beruhigen kann. Die Massage der Haut im Vorhinein fördert die Durchblutung. Dadurch ist die Haut weniger schmerzempfindlich. Um die Schmerzen möglichst gering zu halten, haben sich folgende Tipps bewährt.

Tipps zum Epilieren von Bikinizone und Intimbereich:

  • Haut straff ziehen
  • Epilierer im 90°-Winkel aufsetzen
  • Gegen die Wuchsrichtung der Haare epilieren

Tipps zum Epilieren ohne Schmerzen

Wir sind der Meinung: Niemand sollte aus Angst vor Schmerzen auf das Epilieren verzichten müssen. Denn die Methode ist einfach effektiv und hält vergleichsweise lange an. Dazu kommt noch, dass sich das Haarwachstum im Laufe der Zeit verringert. Gerade wenn jemand regelmäßig epiliert. Aus diesem Grund widmen wir dem Thema „Epilieren ohne Schmerzen“ ein eigenes Kapitel.

Grundlegende Tipps zum Epilieren ohne Schmerzen

Die Vorgehensweise zum effektiven Epilieren beschreiben wir weiter oben. Hier finden Sie noch einmal alle Tipps, die das Schmerzempfinden der Haut beeinflussen können.

  • Die Haarlänge sollte nicht mehr als fünf Millimeter betragen!
  • Die Hautporen öffnen sich durch warmes Wasser!
  • Eine vorausgehende Massage fördert die Durchblutung! (Herabsetzung des Schmerzempfindens)
  • Kühlende Auflagen und Cremes nach der Epilation pflegen die gereizte Haut!
  • Regelmäßige Epilation sorgt für Gewöhnung und geringeres Schmerzempfinden.

Wenn das Epilieren zu sehr weh tut …

… ist es wichtig, etwas zu ändern. Gründe für Schmerzen beim Epilieren gibt es einige. Allerdings lassen sich einige Ursachen leicht beheben. Prüfen Sie einmal folgende Hinweise:

  • Alte oder günstige Modelle ziepen beim Ausreißen der Haare mehr!
  • Sind Ihre Haare vor dem Epilieren kurz genug? Je länger die Haare, desto mehr ziept es!

Lassen Sie sich von erfahrenen Frauen, vielleicht von Ihrer Freundin praktische Tipps geben. Das hilft manchmal mehr als alles andere!

Abgesehen davon gibt es natürlich auch Menschen, deren Schmerzempfinden einfach größer ist. Hier helfen zwei Dinge:

  • Eincremen mit einer Betäubungscreme
  • Einnehmen einer kleinen Dosis Ibuprofen (wirkt nach einer halben Stunde)

Epilieren bei empfindlicher Haut

Hautreaktionen nach dem Epilieren sind völlig normal. Entsprechend gilt die Empfehlung, dass das Epilieren am besten gegen Abend vorgenommen wird. Denn in der Nacht hat die gereizte Haut genügend Zeit, sich wieder zu regenerieren. Auf die Anwendung hautberuhigender und kühlender Lotionen sollte nicht verzichtet werden. Und regelmäßiges Peeling der Haut unterstützt die Pflege zusätzlich.

Aber es gibt auch Hauttypen, für die sich die Epilation nicht eignet. Beispielsweise, wenn die Haut besonders empfindlich ist. Das heißt, wenn sie zu Entzündungen neigt oder häufig Härchen einwachsen. Dann ist es besser, die Haare an den entsprechenden Stellen zu rasieren.

Was tun bei eingewachsenen Haaren?

Manche Menschen besitzen eine angeborene Neigung zu eingewachsenen Härchen. Auch wenn der Epilierer falsch angewendet wird, kann es zu eingewachsenen Härchen kommen. Körperhaare, welche die entsprechende Pore nicht mehr finden, wachsen sozusagen unterirdisch weiter. Dies ist jedoch ein unnatürlicher Vorgang. Die Haut reagiert darauf, indem sie das Haar abkapselt. Es kann sich eine unschöne und schmerzhafte Entzündung bilden.

Erfahrene Epiliererinnen empfehlen hier wiederum das regelmäßige Peeling. Dadurch würden abgestorbene Hautschuppen entfernt und nachwachsende Haare finden den Weg an die Hautoberfläche einfacher.

Regelmäßiges, sanftes Peeling entfernt alte Hautschuppen. Reine Haut und weniger eingewachsene Körperhaare sind die positive Folge.

Epilieren bei starkem Haarwuchs

Gerade wenn jemand mit starkem Haarwuchs zu kämpfen hat, lohnt es sich, das Epilieren auszuprobieren. Denn Expertenmeinungen zufolge reduziert sich der Haarwuchs mit der Zeit, wenn regelmäßig epiliert wird. Mit dem entsprechenden Aufsatz lassen sich auch alle Körperstellen angemessen bearbeiten.

Beim Beachten der folgenden Tipps ist der Erfolg besonders groß:

  • regelmäßig epilieren
  • langsam vorgehen
  • nass epilieren

Beim Epilieren in der Badewanne, direkt unter der Wasseroberfläche stellen sich die feinen Härchen auf und das Ergebnis ist gründlicher.

Wer trotz regelmäßiger Epilation das Gefühl hat, die Haare wachsen zu schnell wieder nach, sollte sich überlegen, ob die Methode zu ihm passt. Andernfalls kann mit einer Nassrasur ebenfalls ein gründliches, kurzfristig zufriedenstellendes Ergebnis ganz ohne Ziepen erzielt werden.

Der Unterschied zur Nassrasur

Viele Frauen wissen von der Möglichkeit der Epilation, schrecken jedoch davor zurück. Schließlich ist es allgemein bekannt, dass die Epilation die feinen Härchen mit der Wurzel ausreist. Das kann doch nur wehtun. Warum sollte dann die relativ schmerzfreie Nassrasur an den betreffenden Körperstellen nicht die Möglichkeit der Wahl sein?

Kurz gesagt ist die Nassrasur einfach eine kurzfristigere Angelegenheit. Das heißt, die Haare sind ja nur gekürzt und wachsen innerhalb eines Tages wieder nach. Die glatte Haut hält nur kurz. Das bedeutet, dass die Härchen täglich rasiert werden müssen. Ob sich dieser Aufwand lohnt, muss jeder selbst entscheiden.

Der Vorteil der Epilation gegenüber der Nassrasur liegt darin, dass sie länger anhält. Mit anderen Worten, wenn die Haare mit der Wurzel ausgerissen werden, dauert es einfach viel länger, bis sie wieder nachgewachsen sind.

Nassrasur vs. Epilation

Nassrasur
  • kurzfristig möglich
  • schmerzfrei
  • während Morgendusche zu erledigen
  • Haare wachsen schnell nach
  • Einmalrasierer sind kostspielig
Epilation
  • einmalige Anschaffung
  • hält länger an
  • Vorbereitung erforderlich
  • anfangs mit Schmerzen verbunden
  • zeitintensiv

Warum ist ein guter Epilierer Gold wert?

Selbst Epilierprofis, die bereits seit Jahren diese Methode anwenden, sind von den jüngeren Generationen der Epilierer begeistert. Wie so viele Geräte, so verbessern auch die Hersteller von Epilierern die Geräte und sorgen damit für ein viel angenehmeres Gefühl beim Epilieren.

Die guten Epilierer beinhalten einige grundlegende Details, welche die Epilation angenehmer und effektiver machen. Dazu gehören die Anzahl der Pinzetten, regelbare Geschwindigkeitsstufen und ein kleines Licht, das die Haut aufhellt. Mithilfe des Lichtes werden auch feine Härchen sichtbar. Zusätzlich erleichtern verschiedene Aufsätze die Epilation. Mit einem Peeling- und Massageaufsatz lässt sich die Haut optimal vorbereiten. Und unterschiedliche Epilier-Aufsätze sorgen für vorsichtiges Epilieren an den entsprechenden Stellen.

Das sind die Vorteile guter Epilierer:

  • vorbereitende Effekte wie Peeling oder Massage
  • schonende Haarentfernung
  • gründliche Haarentfernung
  • länger anhaltende Haarentfernung
  • weniger Schmerzen
  • Nass- und Trockenfunktion

Welche Vor- und Nachteile haben Epilierer?

Der Epilierer wird immer ein umstrittenes Gerät bleiben. Einerseits beliebt aufgrund der anhaltend schönen Ergebnisse. Andererseits skeptisch beäugt. Immerhin ist das Ergebnis zumindest anfangs mit unangenehmen Schmerzen verbunden. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Epilation. Dann können Sie am besten feststellen, ob diese Methode für Sie geeignet ist.

Vor- und Nachteile eines Epilierers im Überblick

Vorteile

  • anhaltende Haarentfernung, bis zu vier Wochen
  • Haare wachsen langsamer nach
  • Auch feine Härchen lassen sich erfassen
  • Kostenersparnis
  • geringe Verletzungsgefahr

Nachteile

  • Hautirritationen
  • mit Schmerzen verbunden
  • zeitlich aufwendig
  • für bestimmte Hauttypen ungeeignet

Der Epilierer Test – Die besten Geräte im Praxistest

Wir sind von der Effektivität der Epilation überzeugt und möchten, dass auch Sie von der wirkungsvollen Methode der Haarentfernung profitieren können. Aus diesem Grund können wir sowohl den Vergleichssieger als auch den Preis-Leistungs-Sieger aus unserem Praxistest empfehlen. Damit Sie wissen, worauf Sie sich einlassen, stellen wir die beiden Modelle von Braun basierend auf unseren persönlichen Erfahrungen und der gerätetypischen Eigenschaften vor.

Platz 1: Unser Vergleichssieger – Braun Silk-épil 9 in der Praxis

Der Braun Silk-épil 9-Epilierer besitzt gegenüber älteren Modellen zahlreiche Verbesserungen. Zum einen ist es schon einmal gut, dass er sowohl als Nass- wie auch als Trocken-Epilierer anzuwenden ist. Möglich machen diese Funktion der Akku und das wasserdichte Gehäuse. Der besonders breite Epilierkopf und zusätzlich Extras rechtfertigen den hohen Preis ebenso, wie das Ergebnis. Besonders effektiv sind bei diesem Modell die Pinzetten. Tatsächlich erfasst das Gerät, wie vom Hersteller beworben auch kürzere Härchen. Und mit der pulsierenden Einstellung in zwei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen ist das Epiliergefühl etwas angenehmer. Mit einem schmalen und einem breiten Epilierkopf lassen sich alle Körperstellen gut und effektiv bearbeiten. Zusätzlich passt sich der Kopf den Körperstellen perfekt an. Und durch die mitgelieferten Massage- und Peeling-Pads besteht die Möglichkeit, die Haut gründlich vorzubereiten und fortlaufend zu pflegen. Der Haartrimmer sorgt zusätzlich dafür, dass auch längere Körperhaare auf die notwendige Länge gebracht werden können. Insgesamt ein umfassend ausgestattetes Gerät, das im Praxistext einfach überzeugt!

Platz 2: Unser Preis-Leistungs-Sieger – Braun Silk-épil 7 im Praxistest

Auch der Braun Silk-épil 7 epiliert die Haut schonend und sowohl trocken als auch nass. Braun verspricht ein Epilierergebnis, das bis zu vier Wochen anhält. Wir müssen dem entgegensetzen, dass das Ergebnis aber immer von der Schnelligkeit des Haarwuchses abhängt. Deshalb sollte diesem Versprechen nicht allzu viel Beachtung geschenkt werden. Dennoch ist uns aufgefallen, dass die Haut gründlich auch von feinen und kurzen Härchen befreit wird. Und gerade bei der Anwendung in der Badewanne zeigt die enthaarte Haut ihre Dankbarkeit diesem schonenden Nass- und Trockenepilierer gegenüber. Praktisch für die empfindlichen Körperzonen unter den Achseln sowie im Bikini- und Intimbereich finden wir den mitgelieferten Rasierer. Er lässt die Freiheit zu, bestimmte Körperzonen zu epilieren, andere dagegen zu rasieren. Ein entscheidender Vorteil, gerade für Frauen mit empfindlicher Haut. Übrigens lässt sich dieses Gerät genauso auch von Männern anwenden. Dabei gelten die gleichen Regeln, vor allem in der Vorbereitung der Epilation, wie für Frauen. Leider fehlen bei dem Silk-épil 7 die Massage- und Peeling-Aufsätze. Dafür ist er auch etwas günstiger in der Anschaffung. Der Preisvergleich lohnt sich, wobei wir der Meinung sind, dass das Hauptaugenmerk auf der benötigten Ausstattung liegen sollte.

Das sagt die Stiftung Warentest zum Epilierer

Grundsätzlich gibt die Stiftung Warentest keine neuen Erkenntnisse zum Epilierer wieder. Allerdings stellten wir fest, dass die Testergebnisse der Stiftung mit dem Thema Epilierer aus dem Jahr 2008 stammen. Im Vergleich der verschiedenen Haarentfernungs-Methoden punktet die Epilation mit dem länger anhaltenden Ergebnis gegenüber anderen Methoden wie rasieren oder Haarentfernung durch Cremes.

Aufgrund der Tatsache, dass der Epilierer-Test bereits Jahre zurückliegt, ist der damalige Testsieger Braun Silk-épil Xelle SE 5270 Body System mittlerweile nicht mehr der Neueste. Wir gehen davon aus, dass das Urteil der Stiftung Warentest heute anders ausfallen würde.

Das sind die Defizite von schlechten Epilierern

Vor dem Kauf eines Epilierers lohnt es sich, zu wissen, worauf zu achten ist. Aus diesem Grund erwähnen wir kurz, was schlechte Epilierer anrichten können. So ungerecht die Tatsache ist, aber die schlechten Epilierer begründen zu großen Teilen auch den schlechten Ruf dieser Haarentfernungs-Methode.

Entscheidend ist bereits die Anzahl der Pinzetten, mit denen die Epilierwalze bestückt ist. Je mehr Pinzetten sich auf einer Walze befinden, desto mehr Härchen können gleichzeitig erfasst werden. Mit wenigen Pinzetten, die bei schlechten Epilierern die Härchen auch nur ungenügend erfassen, muss die jeweilige Körperstelle mehrfach bearbeitet werden. Dadurch wird die Haut über Gebühr beansprucht und gereizt. Darüber hinaus spielt auch das Zubehör und die Feineinstellung eine Rolle. Gerade für empfindliche Haut lohnt es sich, auf zusätzliches Zubehör wie Massage- oder Peeling-Aufsätze zu achten. Denn damit lässt sich die Haut so gut vorbereiten, dass die Epilation an sich wesentlich schmerzfreier und noch effektiver ausfällt.

Schwachpunkte im Überblick:

  • ungenügendes Erfassen der Härchen
  • schmerzhaftes Aus- oder Abreißen statt sanftes Zupfen
  • geringe Pinzettenanzahl schafft kein gutes Epilier-Ergebnis
  • wenig Zubehör versagt die fachgerechte Vorbereitung

Die wichtigsten Eigenschaften eines Epilierers

Ein Epilierer gehört zu den Produkten der Schönheitspflege. Er soll dem Selbstverständnis der Anwenderin entsprechen und muss deshalb verschiedene Anforderungen erfüllen. Auf jeden Fall ist nicht nur das Ergebnis entscheidend, sondern auch der Epilier-Vorgang an sich. Deshalb sollte der Epilierer einige Eigenschaften mitbringen.

Ergonomie und Handhabung

Zu einer angenehmen Wellness-Einheit gehört es auch, dass die angewandten Geräte gut in der Hand liegen. Schließlich soll die Zeit dem eigenen Wohlbefinden dienen. Auch wenn am Ende glatt rasierte Beine und andere Körperregionen stehen sollen, ist es wichtig, dass der Epilierer angenehm zu greifen ist. So sorgen Softgrip Materialien dafür, dass die Handhabung als angenehm empfunden wird. Dieses Gefühl verstärkt auch ein beweglicher Epilier-Kopf, der sich den Körperstellen flexibel anpassen kann.

Epilierergebnis und Hautgefühl

Eine entscheidende Rolle spielt das Ergebnis der Epilation. Ist die Haut wirklich von den störenden Härchen befreit? Oder sind bei genauem Hinsehen immer noch Härchen zu finden? Und dann wäre da noch die Frage, wie sehr der Epilierer der Haut zusetzt. Mittlerweile gibt es Epiliergeräte, bei denen die Hersteller mit Recht behaupten dürfen, dass sie hautschonend einzusetzen sind.

Funktionsumfang und Zubehör

Selbstverständlich spielt auch das Zubehör und die verschiedenen Funktionen eine Rolle. Im Grunde genommen bringt jeder bessere Epilierer eine Reihe von Zusatzfunktionen und umfangreiches Zubehör mit. Die Hersteller wissen mittlerweile darum, dass die Vorbereitung der Haut zum Epiliervorgang dazugehört. Somit statten sie das Gerät mit zusätzlichen Funktionen und Funktionsköpfen aus.

Optik, Technik und Verarbeitungsqualität

Nicht zuletzt muss das Gerät, das die Körperpflege aufwerten soll, auch ordentlich verarbeitet sein. Die Technik muss einwandfrei funktionieren und durchdacht verarbeitet sein. Diese Eigenschaften schaffen ein Vertrauen in das jeweilige Gerät. Gerade bei einem vergleichsweise schmerzhaften Beauty-Programm ist es wichtig, dass Frau sich wohlfühlt. Eine entsprechend moderne und formschön designte Optik verstärkt das gute Gefühl beim Epilieren. Beispielsweise äußern sich Produkt-Testerinnen gerne auch über die zarten Farben und Glitzer-Effekte einiger Epilierer.

Einen Epilierer kaufen – Darauf ist zu achten!

Sie sind zu dem Schluss gekommen, dass der Epilierer ihre Körperpflege wirksam erweitern kann. Dann steht die Auswahl des richtigen Epilierers an. Denn es gibt zahlreich Geräte von unterschiedlichen Anbietern. Ebenso verschieden sind Lieferumfang und Funktionen der einzelnen Geräte.

Die Pinzetten-Technologie

Wenn es um die Pinzetten geht, ist zum einen auf deren Anzahl zu achten. Die Effektivität von bis zu vierzig Pinzetten in der Walze können wir nach unserem Praxistest der Braun-Epilierer bestätigen. Diese Tatsache unterstützt die MicroGrip Pinzetten Technologie, die ein erfassen auch kürzester Härchen ermöglicht.

Auch Philips weiß um die Wichtigkeit hygienischer Bedingungen beim Epilieren. Deshalb stattet der Hersteller seine Epilierer mit hypoallergenen Keramik-Pinzetten aus. Die Technologie beruht hier allerdings auf rotierenden Scheiben, welche die Härchen ausrupfen.

Gründlichkeit

Anhaltend glatte Beine sind der Zweck der Epilation. Von daher sollte vor der Auswahl des entsprechenden Gerätes bekannt sein, mit welcher Gründlichkeit der Epilierer arbeitet. Aufschluss hierüber geben beispielsweise die Kundenbewertungen bei Amazon oder direkt auf den Herstellerseiten.

Wenn Sie mit der Gründlichkeit eines gekauften Epilierers nicht zufrieden sind, sollten Sie das Gerät wieder zurückschicken. Anschließend können Sie immer noch einen überzeugenderen Epilierer kaufen.

Nass- und/oder Trockenepilierer

Vor dem Kauf eines Epilierers sollte klar sein, ob dieser zum Nass- oder Trockenepilieren hergestellt wurde. Oder ob es sich um ein Kombigerät handelt. Wir sind ganz klar von den Vorteilen der akkubetriebenen Kombigeräte überzeugt. Denn hier besteht eine größere Flexibilität in der Anwendung.

LED-Licht

Das sogenannte Smart-Light gehört mittlerweile bei vielen Herstellern zum Standard. Jedenfalls wird die Wirksamkeit der integrierten Beleuchtung von den Anwenderinnen durchweg gelobt. Die LED-Beleuchtung der zu epilierenden Körperstellen führt zu sauberen Epilations-Ergebnissen.

Zubehör

Umfangreiches Zubehör macht einen Epilierer zu einem kleinen Beautysalon. Überlegen Sie, was Ihnen wichtig ist, wenn Sie sich Zeit für eine Wellness-Einheit nehmen. Entsprechend entscheiden Sie, welche Ausstattung Ihr Epilierer mitbringen sollte. Unter Umständen lässt sich dadurch die Anschaffung weiterer teurer Geräte vermeiden.

Reinigung

Beim Kauf eines Epilierers ist es wichtig, auf die Möglichkeiten der Reinigung zu achten. Schließlich bleiben die Härchen an dem Gerät hängen und verunreinigen die Walze. Nach jeder Anwendung muss das Gerät gründlich gereinigt werden. Am einfachsten geht dies unter fließendem Wasser. Allerdings muss der Epilierer dafür geeignet sein. Die meisten Nassepilierer sind für die Reinigung unter fließendem Wasser geeignet. Bei Netzstromgeräten muss aber die Angabe aus der Betriebsanleitung zur Reinigung dringend befolgt werden.

Akkulaufzeit

Zum Epilieren sollte genügend Zeit eingeplant werden. Am besten am späten Nachmittag oder frühen Abend, wenn alle Termine abgearbeitet sind. Auch das Epilieren selbst sollte nicht in Eile geschehen. Kein Wunder also, dass die Akkulaufzeit entscheidend ist. Nichts ist schlimmer, als in Eile den Körper epilieren zu müssen. Vergewissern Sie sich vor dem Epilieren auch, dass der Akku aufgeladen ist.

Greifen Sie nicht zu einem Gerät, das eine Akkulaufzeit von weniger als einer halben Stunde aufweist!

Wo sollte ich meinen Epilierer kaufen?

Epilierer gehören zu den Produkten, die sich im Handel in Elektrofachgeschäften aber auch in Drogeriemärkten finden. Wenn Sie einen Epilierer vor Ort kaufen, achten Sie auch hier auf die Ausstattung, die Verarbeitung und vor allem das Zubehör. Lassen Sie sich nicht von günstigen Angeboten zu einem Schnellkauf verlocken.

Der Vorteil beim Online-Kauf liegt darin, dass Sie sich zuerst in aller Ruhe informieren können. Der Vergleich von Produkteigenschaften und Preisen gelingt aufgrund der zahlreichen Informationen einfach und sicher. Beim Online-Kauf beispielsweise bei Amazon profitieren Sie zusätzlich von günstigen Angeboten und versandkostenfreien Lieferungen. Darüber hinaus erhalten Prime-Mitglieder bei Amazon in der Regel ermäßigte Preise. Vorteile die gerade bei kostspieligen Anschaffungen nicht von der Hand zu weisen sind.

Das sind die besten Epilierer Hersteller

Wir möchten Ihnen die Auswahl so leicht wie möglich machen. Die letztendliche Entscheidung liegt natürlich bei jeder Käuferin selbst. Dennoch können wir zu jedem Hersteller einige Angaben machen, sodass die Schwerpunkte der besten Epilierer Hersteller noch einmal klarwerden.

Braun

Der Hersteller Braun schmückt sich selbst mit den Eigenschaften seines jüngsten Modells. Laut Herstellerangaben ist der Silk-épil 9 Wet & Dry Epilierer der „schnellste und präziseste Epilierer aller Zeiten“. Wir können aufgrund unserer Tests aus der Praxis bestätigen, dass die Geräte von Braun halten, was sie versprechen. Nicht umsonst stehen zwei Epilierer von Braun ganz vorne in unserem Vergleichstest.

Aktuell bietet Braun sechs verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Funktionen an:

  • Silk-épil 9 SensoSmart
  • Silk-épil 9 SkinSpa SensoSmart
  • Silk-épil 7 SensoSmart
  • Silk-épil 5 Wet & Dry SensoSmart
  • Silk-épil 5 Power
  • Silk-épil 3

Philips

Philips bietet aktuell elf verschiedene Epilierer auf seiner Hersteller-Seite an. Die meisten Modelle sind sowohl für die Trocken- als auch Nassepilation geeignet. Großen Wert legt Philips augenscheinlich auf besonders hygienische Pinzetten. Darüber hinaus spielt das Design eine große Rolle. Nicht umsonst sind einige Modelle mit dem IF-Design Award ausgezeichnet. Viele Epilierer sind mit zusätzlichen Epilierköpfen und Funktionen ausgestattet.

Dazu gehören die Modelle:

  • Satinelle Advanced Nass- und Trockenepilierer
  • Satinelle Advanced Epilierer
  • Satinelle Prestige Epilierer

Panasonic

Von Panasonic sind ebenfalls elf verschiedene Epilierer erhältlich. Auffallend ist bei diesem Hersteller, dass zahlreiche Modelle über mehr als 40 Pinzetten verfügen. Einige Epilierer können sogar 60 Pinzetten vorweisen. Panasonic stellt ein umfangreiches Angebot an Epilierern zur Verfügung.

Dabei sind die folgenden Modelle mit viel Zubehör erhältlich:

  • ES-ED96-EDITION
  • ES-ED92
  • ES-ED90

Wofür wird ein Epilierer benötigt?

Nun möchten wir noch einmal ein wenig ins Detail gehen und vorstellen, was ein Epilierer alles leisten kann. Aus diesem Grund stellen wir die einzelnen Körperregionen vor, die mit einem Epilierer wirkungsvoll enthaart werden können. Auch wenn die Epilation regelmäßig wiederholt werden muss, sind die Ergebnisse länger anhaltend als beispielsweise bei der Rasur.

Epilierer für die Achselhöhlen

Ja, auch die Achselhöhlen lassen sich epilieren. Obwohl die Haut zart und empfindlich ist und die Haare ohne erkennbare Ordnung durcheinander wachsen. Wer seine Achselhöhlen epilieren möchte, achtet auf einen sanften Epilierer. Vorzugsweise ein Modell, mit dem sich kleinere Partien bearbeiten lassen.

Folgende Tipps aus der Praxis unterstützen bei der Epilation der Achselhöhlen:

  • vorher kühlen
  • Haut straff auseinanderziehen
  • langsam vorarbeiten
  • im 90°-Winkel ansetzen

Epilierer für das Gesicht

Gerade wenn es um das Gesicht geht, ist die Auswahl des richtigen Epilierers von großer Bedeutung. Einige Epilierer verfügen über spezielle Aufsätze im Zubehör. Zusätzlich bieten einige Hersteller spezielle Geräte an, mit denen unschöne Haare im Gesicht oder ein Damenbart umsichtig und schonend entfernt werden können.

Das Epilieren gelingt umso besser, wenn Sie das Gesicht vor der Anwendung gründlich reinigen.

Epilierer für den Intimbereich

Im Intimbereich kann die Epilation besonders schmerzvoll sein. Die Haut ist in diesem Bereich besonders feinfühlig, aber auch besonders schmerzempfindlich. Wichtig ist im Intimbereich die Vorbereitung. Denn zu lange Schamhaare sorgen dafür, dass es beim Epilieren so richtig ziept. Auch hier helfen die oben beschriebenen Vorbereitungsmaßnahmen wie ein warmes Bad zum Öffnen der Poren und das Massieren der Haut.

Für den Intimbereich bieten sich Epilierer mit einem schmaleren Epilierkopf an. Damit lassen sich empfindliche Körperstellen gezielter epilieren.

Epilierer für die Unterschenkel

Die Unterschenkel sind mit am einfachsten zu epilieren und eignen sich auch gut zum Üben. Denn die Haut ist naturgemäß relativ straff. Hier können Epilierer mit breiten Aufsätzen zum schnellen und effektiven Epilieren verwendet werden.

Epilierer Zubehör – Das sollte dabei sein!

Eine umfassende Ausstattung des Epilierers mit Zubehör gehört zu dem besonderen Kundenservice, der zeigt, dass der Hersteller etwas von Körperpflege versteht. Für extra Zubehör ist jede Frau dankbar, denn sie spart sich den Kauf zahlreicher anderer Geräte für die Körperpflege.

Welche Aufsätze sind wichtig?

Je nach Modell bringen die einzelnen Epilierer unterschiedliche Ausstattung mit. Vieles davon ist sehr sinnvoll, doch die folgend aufgelisteten Aufsätze sollten neben dem obligatorischen Epilieraufsatz mit breitem Kopf zur Grundausstattung gehören.

Diese Aufsätze gehören zur Grundausstattung:

  • ein Trimmeraufsatz
  • ein schmaler Epilieraufsatz für empfindliche Körperzonen
  • eine Massagebürste

Wenn Sie sich noch unsicher sind und nach einem umfassend ausgestatteten Epilierer suchen, achten Sie darauf, dass wenigstens die genannten Aufsätze enthalten sind. Häufig beinhaltet das Set dann auch noch zusätzliche angenehme Zubehörteile. Zum Beispiel Peeling-Aufsätze oder Rasierköpfe. Dies ist mit ein Grund dafür, dass durchaus auch Männer auf solche Beauty-Sets zurückgreifen können.

Die Meinungen über das notwendige Zubehör gehen auseinander. Dennoch sind wir der Ansicht, dass nur mit einem Trimmeraufsatz, einem breiten und einem schmalen Epilierkopf und einer Massagebürste eine ausreichende Ausstattung gegeben ist.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wer einen Epilierer kaufen möchte, sollte sich vorab ausführlich informieren. Wir haben nachfolgend die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet.

Gibt es auch Epilierer für Männer?

Mittlerweile ist das Epilieren auch ein Thema für Männer. Und der Handel hat dies erkannt. Dennoch gibt es wenige Modelle speziell für Männer. Braun stellt einen Epilierer her, der mit der Bezeichnung Herren versehen ist. Das Braun Herren Bodygrooming-Set BGK7050 beinhaltet einen Rasierer- und einen Trimmeraufsatz.

Die anderen Epiliergeräte kommen zwar häufig feminin daher, sind aber genauso gut für Männer einzusetzen. Gerade der Silk-épil 9 SkinSpa Epilierer wird von Männern und Frauen gleichermaßen gelobt. Damit ein Epilierer für Männer interessant ist, gehört immer auch ein Rasieraufsatz mit ins Set.

Wie viele Pinzetten hat ein Epilierer?

Die Anzahl der Pinzetten ist unterschiedlich. Es gibt Geräte mit lediglich 20 Pinzetten. Qualitätsepilierer sind dagegen mit mindestens 40 Pinzetten versehen. Aber Panasonic stellt beispielsweise sogar Epilierer mit 60 Pinzetten her.

Wie oft sollte man sich epilieren?

Die Hersteller versprechen oft glatte Haut für bis zu vier Wochen. Wer sich allerdings mit dem Epilieren auskennt, weiß, dass auch diese Methode bei jedem Menschen unterschiedlich lange anhält. Denn auch die Körperhaare wachsen unterschiedlich schnell. Tatsächlich wachsen die Haare aber bei regelmäßiger Epilation langsamer und gleichmäßig nach, da sie sich alle im gleichen Stadium befinden.

Die Empfehlung lautet: Am Anfang häufiger, denn dann werden aller Haare auf den gleichen Stand gebracht. Häufiger heißt in dem Fall ruhig einmal pro Woche. Mit der Zeit lässt sich feststellen, dass die Härchen nicht mehr so schnell nachwachsen. Dann lassen sich die Intervalle ausdehnen, bis der individuelle Rhythmus gefunden ist.

Grundsätzlich lässt sich davon ausgehen, dass eine Epilation alle zwei Wochen ansteht. Alle, die sich nur alle drei oder sogar vier Wochen epilieren müssen, können sich glücklich schätzen.

Der Vorteil der anfänglich häufigeren Epilation liegt darin, dass sich die Haut schneller an das doch etwas schmerzhafte Zupfen gewöhnt. Das Schmerzempfinden wird heruntergesetzt und das Epilieren verläuft wesentlich angenehmer.

Wie lang sollten die Haare zum Epilieren sein?

Mit einer Körperbehaarung im Bereich zwei bis fünf Millimeter liegt man genau richtig. Braun verspricht sogar, dass seine Silk-épil Epilierer auch Härchen erfassen, die nur 0,5 Millimeter kurz sind.

Wie lange nach dem Epilieren bleibt die Haut glatt?

Wir halten nichts davon, an dieser Stelle die Versprechungen der Werbung zu zitieren. Ebenso verschieden wie der Haarwuchs des Menschen so unterschiedlich lange bleiben auch die epilierten Körperzonen glatt. Dies kann von zwei bis zu sechs Wochen anhalten. Wenige Frauen sind enttäuscht von einer sehr kurzen Phase der glatten Haut, weniger als zwei Wochen.

Wie reinige ich meinen Epilierer?

Die gründliche Reinigung des Epilierers ist wichtig, da die Walze direkt an den feinen Poren der Haut arbeitet. Wenn der Epilierer schmutzig ist, können leicht Entzündungen an den enthaarten Körperstellen entstehen.

So reinigen Sie Ihren Epilierer:

  • Trockenepilierer mit einer kleinen Bürste oder einem Pinsel enthaaren.
  • Nassepilierer unter fließendem Wasser abspülen.
  • Alle drei bis fünf Monate mit Reinigungsalkohol oder Desinfektionsmittel säubern.

Wie teuer ist ein Epilierer?

Die Preise für Epilierer beginnen bei etwa 30 Euro. Die teuren Exemplare liegen bei circa 100 bis 150 Euro. Dafür enthält das Epilierset der teuren Modelle zahlreiche Aufsätze und Köpfe, die das Gerät zu einem kleinen Beautysalon machen.

Wir empfehlen bei den Epilierern keine bestimmte Preisklasse. Denn auch im Niedrig-Preis-Sektor fallen die Bewertungen der Kundinnen im Grunde genommen ebenso positiv aus, wie bei den teuren Geräten. Allerdings sollten Sie Wert auf Markenprodukte bekannter Hersteller legen.

Tut epilieren weh?

Das ist die große Frage und auch ein Grund, warum viele Frauen vor dem epilieren zurückschrecken. Ja, epilieren tut weh. Aber das Schmerzempfinden ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Daher wird auch das Epilieren unterschiedlich wahrgenommen. Expertinnen sprechen sogar davon, dass es nach einigen Anwendungen gar nicht mehr wehtut.

Die Haut gewöhnt sich an das Epilieren und nimmt auf Dauer das Ziehen an den Haarwurzeln nicht mehr als Schmerz war. Epilieren kann in der Tat von Mal zu Mal weniger unangenehm werden.

Fazit

Seidige, glatte, gepflegte Haut – ein Traum, nicht nur im Sommer. Denn zu jeder Jahreszeit fühlt es sich einfach gut an, mit jugendlich glatter Haut in den Tag zu starten. Doch die Zeit für die morgendliche Rasur fehlt den meisten Menschen.

Und hier greifen die Vorteile des Epilierers. Mit einer ausgiebigen Wellness-Einheit an einem freien Abend kann die Seele profitieren und gleichzeitig die Haut geglättet werden. Denn für die Epilation sollte genug Zeit zur Verfügung stehen. Nur dann können die entsprechenden Körperzonen gut vorbereitet werden. Schließlich ist das Ziel eine möglichst schmerzfreie Enthaarung. Sogar die Stiftung Warentest lobt die Epilation als lang anhaltende Methode der Haarentfernung.

Nach dem ausgiebigen Test verschiedener Epiliergeräte können wir bestätigen, dass sich der Körper an das Epilieren gewöhnt und die Schmerzen immer weniger empfunden werden. Mit der Vor- und Nachbereitung wie wir sie im Text beschreiben sorgen Sie zudem für eine schnelle Beruhigung der Haut. Wer jedoch die Schmerzen fürchtet, sollte sich mit anderen Methoden der Haarentfernung auseinandersetzen. Denn ganz unbemerkt wird die Epilation nie vonstattengehen.

Die Epilation ist eine wirkungsvolle jedoch anfangs schmerzhafte Methode der temporären Haarentfernung!

Vergleichssieger

inkl. Peelingbürsten
Braun Silk-épil 9 SkinSpa Damen Epilierer 9-961v, mit 12 Extras, inkl. Rasieraufsatz, Tiefenmassage-Pad, weiß/gold
Braun Silk-épil 9 SkinSpa Epilierer 9-961v

105,89 € 194,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *

Preis-Leistungs-Sieger

inkl. Bikinitrimmer
Braun Silk-épil 7 7-561 kabelloser Wet & Dry Epilierer/Epilation, mit 8 Extras inklusive Bikinitrimmer, weiß
Braun Silk-épil 7 Wet & Dry Epilierer 7-561

94,99 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Angebot auf *